Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus

13.07.2010

Der Aufstieg ist perfekt

Die Aufsteiger in die Kreisklasse 1/Herren. Hinten von links: Rainer Laux, Robert Fellinger, Harry Schalk, Andreas Schober. Vorne von links: Peter Wagner, Sebastian Schaller, Fabian Demharter. Foto: Uli Bacher
Bild: Uli Bacher

Wertingen In einer Münchner Zeitschrift stand dieser Tage: "Tennis ist wieder in". In Wertingen war Tennis noch nie "out", doch jetzt sind vor allem die Herren wieder "in". Sie führten zwischenzeitlich ein Schattendasein, dann wagte man beim TCW einen Neuanfang und es ging gewaltig los.

Ein 6:3-Erfolg über Verfolger CSC Batzenhofen brachte jetzt den Meistertitel in der Kreisklasse 2 und den erneuten Aufstieg. Die Herren schafften somit den Durchmarsch von der Kreisklasse 4 bis zur Kreisklasse 1 innerhalb von drei Jahren.

TCW-Sportwart Robert Fellinger höchstpersönlich führte die Herren in die höhere Liga. Damit sind die Herren so erfolgreich wie zu besten Zeiten, vor rund zehn Jahren. Gegen Batzenhofen war es aber ein hartes Stück Arbeit. Denn nach den Einzeln stand es 3:3. Fellinger, Franz Thoma im Match-Tiebreak und Fabian Demharter sorgten für die Punkte. Doch dann kam die berühmte Wertinger Doppelstärke: Schalk/Bacher, Fellinger/Laux und Schaller/Demharter ließen dem Gegner keine Chance. Die TCW-Herren blieben damit ohne Punktverlust in der gesamten Runde.

Die Herren II waren nicht so erfolgreich, sie mussten sich dem TC Westendorf mit 2:4 beugen. Die Junioren Manuel Bacher und Patrick Kaim holten in den Einzeln die Punkte.

Der Aufstieg ist perfekt

Einen versöhnlichen Abschluss feierten die Herren 40 in der Bezirksklasse 1. Parallelen zu den Herren wurden sichtbar, denn auch beim 6:3 über den TSV Dinkelscherben stand es nach den Einzeln 3:3 und in den Doppeln wurde dann der Sieg perfekt gemacht. Norbert Weiser (12:10 im Match-Tiebreak!), Uli Kluger und Uli Bacher hielten das Team nach den Einzeln im Spiel, die Doppel Reitenauer/Weiser, Kluger/Thoma und Mitschke/Bacher gaben keinen Satz mehr ab. Das bedeutet derzeit Rang drei vor dem Saisonabschluss gegen Schlusslicht Römerfeld Augsburg am kommenden Samstag (ab 13.00 Uhr) auf dem Judenberg.

Zittern müssen auch die Herren 40 II, die beim 1:8 gegen den TC Friedberg keine Chance hatten. Helmut Gumpp holte den Ehrenpunkt, jedoch befindet sich das Team weiter in Abstiegsgefahr.

Die anderen Mannschaften des TCW werden ihre Klasse halten. Die Herren 60 schlossen die Saison mit einem 5:1-Sieg beim SG Mauerbach ab und sind Dritter in der Bezirksklasse 2. Die Damen 40 hatten dagegen keine Chance beim BC Schretzheim und unterlagen 1:5. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Hanni Friedrich und Johanna Laux. Platz fünf in der Kreisklasse 1 entspricht den Erwartungen.

Im Nachwuchs gab es wieder Licht und Schatten. Die Juniorinnen, die beim BC Schretzheim mit 4:2 siegten, belegen Rang zwei in der Kreisklasse 1. Dort landeten auch die Mädchen in der Bezirksklasse 2, die sich beim 3:3 gegen den SSV Höchstädt wenigstens einen Punkt sicherten. Auch die Junioren holten einen Punkt beim 3:3 gegen Rain am Lech. Ein wichtiges Unentschieden, denn es sichert den Verbleib in der Bezirksklasse 2. Die Knaben hatten dagegen beim 0:6 gegen Riedlingen keine Chance.

Für den Nachwuchs geht es gleich weiter, denn am kommenden Wochenende stehen die Kreismeisterschaften der Jugend in Dillingen auf dem Programm. (kkp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren