Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Filbrich und Seiler treffen je dreimal

Villenbach

29.10.2017

Filbrich und Seiler treffen je dreimal

Fußball-BK-West III: Dritter Villenbach mit

Unterliezheim – Unterglauh. 0:4. Nach einer ausgeglichenen Viertelstunde dieser Partie der Fußball-BK West III erzielte Daniel Reiser die Führung für die favorisierten Gäste (19.). Christian Scherer (29.) und wiederum Reiser (36.) erhöhten bis zur Halbzeit auf 0:3. Patrick Ulbrich besorgte in Minute 55 den Endstand. Weitere Gegentreffer verhinderten die aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren. (behe)

Villenbach – Brachstadt 4:2. Bis zur 26. Minute hatte Torjäger Lukas Filbrich schon dreimal für den SVV getroffen. Wegen des Gegentreffers von Thomas Eisenbarth (16.) stand es zur Pause aber „nur“ 3:1. In der 73. Minute sorgte Benedikt Lutz für die 4:1-Vorentscheidung. Das 4:2 durch Thomas Eisenbarth per Strafstoß (80.) war nur noch Ergebniskosmetik. (dz)

Zusamzell/SCA II – TVG 5:2. Fast im Alleingang sorgte Spieltrainer Andreas Seiler für den hohen Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Bis zum Halbzeitpfiff erzielte er drei sehenswerte Tore – bei einem Gegentreffer von Julian Ciechomski. Als Patrick Schmidtke gleich nach dem Wechsel auf 4:1 erhöhte, war das Spiel gelaufen. In den Schlussminuten betrieben beide Teams Ergebniskosmetik. Zunächst traf Felix Kastner zum 4:2, dann Matthias Kraus zum Endstand. (hka)

Dillingen – Unterliezheim 1:2. Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die 30 Unentwegten bei kalten Windböen. Die Kreisstädter hatten dem Wunsch der Gäste auf eine Spielumdatierung wegen des Unterliezheimer Leonhardiritts zugestimmt. Der SCU führte durch einen Doppelschlag von Matthias Rauh (22./48.) schon 2:0, verlor danach aber völlig den Faden und hatte Glück, dass es beim SSV-Anschlusstreffer durch Bulut Kaya (76.), der kurz vor Ende sogar die Riesenausgleichschance hatte, blieb. (SSV)

TVG – Höchstädt II 4:1. Die Heimelf begann druckvoll und ging durch P. Mayr in Führung (9.). M. Wagner und J. Klein erhöhten in der 21. und 28. Minute – 3:0. Kurz vor der Pause verkürzte T. Kitzinger. Höchstädt II dezimierte sich nach einer Stunde selbst: „Gelb-Rot“. In der 74. Minute schloss J. Springer eine Kombination nach einer Vielzahl an Chancen zum 4:1 ab. (job)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren