1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. In Bubesheim das Spiel und den Coach verloren

Fußball-Bezirksliga Nord

18.04.2017

In Bubesheim das Spiel und den Coach verloren

Meitingens Spielertrainer Florian Prießnitz handelte sich beim 1:3 in Bubesheim die Rote Karte ein.

Beim 1:3 des TSV Meitingen fliegt Spielertrainer Florian Prießnitz vom Platz

Nur noch einen Sieg benötigt der SV Cosmos Aystetten in der Fußball-Bezirksliga Nord zur vorzeitigen Meisterschaft. Im Kampf um Platz zwei mussten von den Teams aus dem Landkreis Augsburg der TSV Gersthofen und der TSV Meitingen Rückschläge einstecken. Beim 1:3 in Bubesheim verloren die Meitinger auch noch ihren Spielertrainer Prießniz durch eine Rote Karte.

(1:0). Nach dem Auswärtserfolg am Samstag beim FC Lauingen (siehe eigenen Bericht auf Seite 34), setzte es für den TSV Meitingen im Kampf um Platz zwei am Ostermontag beim SC Bubesheim eine empfindliche Niederlage. Schon in der 16. Minute gingen die Platzherren in Führung. Simon Hille verwandelte einen Elfmeter. Zuvor war Tugay Demir von Torwart Tobias Hellmann gefoult worden. „Wir waren in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft, allerdings gab es keine großen Chancen“, ließ Marvin Länge den ersten Durchgang Revue passieren. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste schnell zum Ausgleich. Roman Kadutschenko verwandelte einen Elfmeter. Doch dann übernahmen die Bubesheimer wieder das Kommando. In der 60. Minute wurden die Meitinger für ihre immer wieder überharte Gangart zum ersten Mal bestraft. Nach zwei Fouls binnen weniger Minuten sah Marco Lechner die Ampelkarte. In der 65. Minute traf Tobias Bader zur Führung für die Hausherren. Nach einer Ecke von Länge schoss Bader aus sieben Metern ins Tor. Kurios war der dritte Bubesheimer Treffer: Ein Gästeverteidiger wollte für seinen schon geschlagenen Torwart auf der Linie klären, traf aber mit dem Ball Esse Akpaloo am Kopf, von dort ging das Spielgerät ins Netz (80.). Kurz nach diesem Treffer ließ sich der Meitinger Spielertrainer Florian Prießnitz zu einem Frustfoul hinreißen und sah dafür die Rote Karte.

TSV Meitingen: Hellmann, Lechner, Bauer, Wagner, Wolf, Winkler, Stach, Prießnitz, Fichtner, Kadutschenko, Kratzer (Wippel, Hof, Heider) – Tore: 1:0 Hille (16./Foulelfmeter), 1:1 Kadutschenko (47./Foulelfmeter), 2:1 Bader (65.) 3:1 Akpaloo (80.) – Rot: Prießnitz (Meitingen/81.) – Gelb-Rot: Lechner (Meitingen/60.) – Zuschauer: 120

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:2). Maximilian Drechsler war mit zwei Toren (10./61.) der entscheidende Mann beim Sieg des Spitzenreiters in Donauwörth. Patrick Szilagyi (43.) und Markus Gärtner (70.) erzielten die weiteren Gästetreffer. Für die abstiegsbedrohten Hausherren traf Alexander Musaeus (76.). – Zuschauer: 70

(1:1). Der TSV Gersthofen hat einen Matchball im Kampf um den zweiten Platz vergeben. Gegen den Abstiegskandidaten TSV Möttingen ließen die Schwarz-Gelben so ziemlich alles vermissen, was man von einem Anwärter auf den Relegationsplatz zur Landesliga erwartet. Das 1:1 vor einer Minuskulisse fühlte sich am Ende an wie eine Niederlage. Die Gäste gingen durch Raphael Schmid in Führung (19.), Stefan Schnurrer gelang der Gersthofer Ausgleich (33.) – Zuschauer: 92

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SSVGl_SCAlt009.tif
Fußball-Bezirksliga Nord

Nur die Statistik gibt Hoffnung

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket