Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Jugend trainiert für Olympia: Unnötig disqualifiziert

Jugend trainiert für Olympia
02.08.2019

Unnötig disqualifiziert

Die Wertinger Realschüler im schwäbischen Finale. Hinten von links: Oktay Cicek, Leander Bartsch, Simon Gaugler, Tom Hirschbeck, Sportlehrer Werner Friedel, Julijan Emersic und Philipp Sichert. Vorne von links: Nils Görner, Patrick Wagner, Marco Sturm und Paul Löffler.
Foto: Realschule

Für Wertinger Realschüler war im Schwabenfinale mehr drin

Erneut gelang es der Anton-Rauch-Realschule Wertingen, sich im bundesweiten Sportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit einer Leichtathletikmannschaft für das Bezirksfinale zu qualifizieren. Nach spannenden Wettkämpfen im Augsburger Ernst-Lehner-Stadion steigerte sich das Jungenteam III gegenüber dem Kreisfinale um beachtliche 200 Punkte auf insgesamt 7084 Zähler. Hinter dem starken Team des Allgäu-Gymnasiums Kempten erreichten die Wertinger Schüler damit einen ausgezeichneten zweiten Platz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren