Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. LG Zusam unter den Top-Läufern

Leichtathletik

17.06.2017

LG Zusam unter den Top-Läufern

In München war Tobias Gröbl (Startnummer 210) schnellster 1500 Meter Läufer der LG Zusam.

Tobias Gröbl verpasst dennoch Qualifikation für Deutsche Meisterschaften

Bestens in Szene setzen konnten sich einige Läufer der LG Zusam bei Wettkämpfen in Aichach, Ebermergen, München und Regensburg. Den Läuferabend in Aichach mit angehängten Kreismeisterschaften im 1500 Meter Lauf der Männer nutzte Wenzel Kurka zu ein paar flotten Stadionrunden. In 4:39,50 Minuten erreichte der 30-jährige Heißesheimer in der Meisterschaftswertung den vierten Platz. Die gleiche Platzierung gelang ihm auch zwei Tage später beim Dorflauf in Ebermergen. Nach 17:29 Minuten über 5000 Meter musste er sich nur knapp seinen Mitkonkurrenten geschlagen geben. Willi Königsdorfer überquerte die Ziellinie in 21:15 Minuten auf Platz 26.

Schnelle Mittelstreckenzeiten verzeichneten Tobias Gröbl und Mario Leser beim Ludwig-Jall-Sportfest im Münchner Dantestadion. Im A-Lauf über 1500 Meter fehlte Tobias Gröbl in der Schlussphase zwar noch die Tempohärte, aber mit respektablen 4:03,34 Minuten erreichte er im Männerfeld den fünften Platz. Nach einer chaotischen Startphase im B-Lauf hatte Mario Leser Mühe, richtig ins Rennen zu finden. Erst ein fulminanter Auftritt auf den letzten 300 Metern zeigte, was in dem 23-jährigen Ehinger steckt. Im Ziel freute er sich über einen Laufsieg in 4:15,57 Minuten und Platz Elf im Gesamtklassement der Männer.

Ein paar Tage später bot sich für die beiden Topläufer in Regensburg erneut die Gelegenheit, auf Zeitenjagd zu gehen. Die Laufnacht in Verbindung mit der Sparkassen- Gala ist seit Jahren eine der besten Leichtathletikveranstaltungen in Deutschland. Tempomacher sorgen hier in hochklassigen Läuferfeldern für die nötige Pace. Von der tollen Atmosphäre mitgerissen steigerte Mario Leser im 1500 Meter Wettbewerb der Männer als Neunzehnter seine persönliche Bestzeit auf beachtliche 4:12,83 Minuten. Das 5000 Meter Rennen der Männer nicht beendete dagegen Tobias Gröbl. Er verpasste damit seine letzte Chance, sich für die Deutschen Meisterschaften Anfang Juli in Erfurt zu qualifizieren. (wf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren