Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Lokalsport
  4. Turnen: Kraftakt Klassenerhalt

Turnen
20.11.2019

Kraftakt Klassenerhalt

Für die Turner des TSV Buttenwiesen – hier am Seitpferd Daniel Kehl – bedurfte es auch in dieser Saison einen Kraftakt, um in der 2. Bundesliga zu bleiben.
Foto: Roland Stoll

Auch in der abgelaufenen Saison musste das Herrenteam des Zweitligisten TSV Buttenwiesen bis zum letzten Wettkampf zittern. Warum nicht alles rund lief und an welchen Geräten es wenig Scorepunkte gab. Eine Saisonanalyse

Wie schon im vergangenen Jahr haben die Zweitligaturner des TSV Buttenwiesen ihre Anhänger bis zum letzten Wettkampftag auf die Folter gespannt. Erst als am vergangenen Samstag klar war, dass nicht nur das eigene Duell beim neuen Meister TV Schiltach mit 22:61 Punkten verloren wurde, sondern auch die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, der TV Bühl und der TSV Monheim, Federn lassen mussten, hatten Teammanager Luitpold Friedel und all die anderen Verantwortlichen der Zusamtaler die Gewissheit, eine weitere Saison für Liga zwei planen zu können. Aufgrund der mehr erzielten Gerätepunkte gegenüber dem TSV Monheim und dem TV Bühl hat es gerade noch gereicht. Für die Fans stellt sich allerdings schon jetzt die Frage, ob es dann erneut eines Kraftakts und der Schützenhilfe anderer Vereine bedarf, um den Klassenerhalt erneut zu sichern?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.