1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Vater und Tochter regieren bei „Gemütlichkeit“

Schießen

07.01.2020

Vater und Tochter regieren bei „Gemütlichkeit“

Die neuen Könige bei den „Gemütlichkeit“-Schützen Geratshofen: Links Jungschützenkönigin Rebecca Leukefeld, daneben ihr Vater Lars Leukefeld, der sich den Titel des Schützenkönigs sicherte.
Bild: Bianca Leukefeld

Rebecca Leukefeld Beste bei den Nachwuchsschützen in Geratshofen, Papa Lars Leukefeld mit 4,0-Teiler

Der SchützenvereinGemütlichkeitGeratshofen hielt das jährliche Weihnachtsschießen ab. Begonnen wurde es traditionsgemäß am 1. November und endete am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem Abschlussschießen. Beim Weihnachtsschießen werden in den ersten vier Serien jeweils die ersten fünf Schuss als Königsblattl gewertet. Wer dabei den besten Schuss abgibt, ist Vereinskönig. Vorsitzender Hubert Gerblinger bedankte sich bei dem erbrachten Engagement seiner Schützinnen und Schützen. Der Aufwärtstrend des Vereines war an der sehr guten Teilnehmerzahl von 26 Schützen und den geschossenen 694 Serien erkennbar. Die in diesem Sommer neu eingebaute digitale Schießanlage wurde dabei sehr gelobt.

Vereinskönig wurde mit einem 4,0-Teiler Lars Leukefeld, gefolgt von Magdalena Gerblinger mit einem 16,4-Teiler und Nathalie Gerneth mit einem 32,0-Teiler. Bei den Jungschützen erreichte Rebecca Leukefeld mit einem 21,0-Teiler die Ehre der Jungschützenkönigin. Ihr folgten Sarah Thoma mit einem 60,3-Teiler und Hannah Gerblinger mit einem 74,0-Teiler. Somit wird der Schützenverein Geratshofen im nächsten Jahr von der Familie Leukefeld regiert.

Beim Weihnachtsschießen werden Zehnerserien geschossen. Gewertet werden letztendlich die besten Serien und die besten Blattl. In der Ergebnisliste wechseln sich Ringergebnisse mit Blattlergebnissen ab. Auf dem Siegertreppchen stand Kay Dietze mit einem fast nicht zu überbietenden Ergebnis von 99 Ringen, Platz zwei ging an den Schützenkönig Lars Leukefeld mit seinem 4,0-Teiler. Platz drei erreichte Magdalena Gerblinger mit 97 Ringen, gefolgt von Leo Reitenberger mit einem 6.0-Teiler und Thomas Wörle mit 96 Ringen.

Vater und Tochter regieren bei „Gemütlichkeit“

Sportleiter Tom Wörle, der durch den Abend führte, überreichte der Jungschützin Rebecca Leukefeld mit 80 geschossenen Serien und Anni Reitenberger mit 47 geschossenen Serien für die Meistbeteiligungen einen kleinen Pokal. Ein neuer Pokal ging an der Vereinsmeister Kay Dietze mit seinen 99 Ringen.

Geldpreise wurden auch für die Meisterserien und Meisterblattl ausgegeben. Hier zählen die drei besten Serien und die drei besten Blattl beim Weihnachtsschießen. Kay Dietze ließ sich das Siegertreppchen bei den Meisterserien nicht nehmen und erreichte mit 292 Ringen (99,97,96) Platz eins. Ihr folgten Magdalena Gerblinger 289 (97,96,96), Thomas Wörle 288 (96,96,96), André Dietze 281 (94,94,93) und Jungschützin Sandra Kaim mit 279 Ringen (93,93,93). Bei der Meisterblattlwertung lag Kay Dietze wieder auf Platz eins 34,5 (3,0 10,0 21,5), gefolgt von Jungschützin Rebecca Leukefeld 38,0 (6,0 11,0 21,0)), Magdalena Gerblinger 46,5 (14,0 21,2 22,0), Thomas Wörle 53,6 (10,4 21,2 22,0) und Bianca Leukefeld 63,2 (7,6 25,6 30,0).

Die Damenleiterin bedankte sich für den Einsatz ihrer Schützinnen, die sich unter dem Gruppennamen „Hexenschuss“ etablierten. Nicht nur die Schützinnen sind immer dabei, nein auch der Fanclub des Schützenvereins Geratshofen begleitet die Damen während der Wettkämpfe.

Nachdem die übrigen Sachpreise nach spannenden Augenblicken versteigert waren, konnte man beim gemütlichen Teil das Eine oder Andere noch austauschen und die neu gekürten Könige huldigen. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren