1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Zu viele Ausfälle bei den Herren

Tennis

22.05.2019

Zu viele Ausfälle bei den Herren

Die Bambini U12-Mannschaft des TC Frauenstetten ist weiterhin ungeschlagen. Auch das Lokalderby gegen den TC Wertingen konnten sie mit 4:2 gewinnen. Stolz präsentieren sie sich erstmalig mit den neuen Vereinstrikots von links nach rechts: Mannschaftsführer Philipp Greiner, Lilli Büchele, Florian Eser, Amelie Hillenmeyer und der erstmalig für den TCF spielende Niklas Enkelmann.
Bild: Klaus-Jürgen Aumiller

Jugendteams des TC Frauenstetten weiter ungeschlagen

Am zweiten Punktrundenwochenende der Saison war das Wetter für die Matches des TC Frauenstetten ideal. Besser könnte es nicht sein – dieses Fazit passt vor allem für die gebotenen Leistungen der Tennisjugend. Beide Mannschaften konnten die Siege von der Vorwoche wiederholen. Gleiches Bild bei den Herrenmannschaften wie zum Punktrundenstart: die Siegpunkte gingen komplett an die Gegner.

Bei den Herrenmannschaften macht sich die derzeitige Verletzungsmisere und Abwesenheit einiger Spieler negativ bemerkbar. Einige Stammspieler sind derzeit nicht einsatzfähig. Bei den Herren I gegen den TSV Wittislingen II kam dies deutlich zum Tragen. Der Herren 30-Stammspieler Roland Aumiller musste aushelfen. Er konnte an Position eins spielend aber klar gewinnen. Die anderen fünf Einzel gingen teils deutlich an die Gegner. Bei den damit nicht mehr siegentscheidenden Doppeln konnte sich das Duo Max Tochtermann/Julian Riegel noch in die Siegerliste eintragen. Dies änderte an der 2:7 Auswärtsniederlage aber nicht viel. Vielleicht wendet sich das Blatt schon nächstes Wochenende gegen den FC Emersacker.

Auch bei den Herren 30 gibt es die angesprochenen Personalprobleme. Stark ersatzgeschwächt sind sie auswärts gegen den SV Wechingen angetreten. Sehr erfreulich und überraschend aber die Siege der an Nummer eins und zwei spielenden Roland Aumiller und Peter Krakowka. Sie hatten in den beiden Match-Tiebreaks ihre Nerven im Griff und gewannen beide knapp. Die weiteren Spieler waren von der Herren-III-Mannschaft ausgeliehen, da diese aufgrund des Nichtantritts des Gegners spielfrei hatte. Bei den vier Einzelspielen konnte aber keiner punkten. Nach dem 2:4 Einzelrückstand konnte der TCF in den Doppeln keine Siege mehr einfahren. Alle drei Doppel gingen verloren, was die 2:7 Niederlage bedeutete.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ganz anders sieht es bei den Jugendmannschaften des TCF aus. Die Junioren U18-Mannschaft setzte zum Sieg in der letzten Woche noch einen oben drauf. Beim Auswärtsspiel gegen die SpVgg Riedlingen machten sie keine Gastgeschenke. Dennoch war der Erfolg hart erkämpft. Niklas Straßer und Julian Hillenmeyer gewannen knapp, Jonas Tochtermann konnte den Match-Tiebreak für sich entscheiden. Nur Max Tochtermann musste sich denkbar unglücklich seinem Gegner beugen. Nach dieser 3:1- Zwischenführung waren erwartungsgemäß auch die Doppel eine enge Angelegenheit. Allerdings mit dem besseren Ende für den TCF. Beide Matches konnten Tochtermann/Tochtermann und Straßer/Hillenmeyer gewinnen. Dieser 5:1- Sieg bedeutet den Platz an der Sonne. Nämlich die klare Tabellenführung in der Kreisklasse 1.

Bei den Bambini U12 war auswärts das Lokalderby gegen den TC Wertingen angesagt. In die Siegerlisten konnte sich Neuzugang Niklas Enkelmann, Amelie Hillenmeyer und in einem ganz engen Match auch Mannschaftsführer Philipp Greiner eintragen. Nach der knappen 3:1-Führung gab es noch einen klaren Doppelsieg von Enkelmann/Hillenmeyer. Der 4:2-Sieg ist ein tolles Ergebnis für die derzeit jüngste TCF-Mannschaft. Und nach dem zweiten Saisonsieg heißt es mit 4:0 Punkten Platz zwei in der Tabelle. (kja)

Samstag, 25. Mai, ab 9 Uhr: Junioren U18 - TC Mering II, ab 13 Uhr: Herren 30 – TSV Klosterlechfeld

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren