Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Wertingen: Mit dem Jäger durch das Wertinger Ried

Wertingen
14.05.2024

Mit dem Jäger durch das Wertinger Ried

Mit Jäger Ewald Sendlinger (rechts) machte sich der Ortsverband der Grünen Wertingen-Zusamaltheim auf den Weg durch das Wertinger Ried.
Foto: Hertha Stauch

Ewald Sendlinger fordert bei einem Gang mit dem Ortsverband der Grünen mehr Rücksichtsnahme auf Flora und Fauna. Er lenkt den Blick unter anderem auf frei laufende Hunde.

Er kennt jeden Pfad in seinem weiten Jagdrevier, er weiß, wie die Tiere wandern, wie sie sich verhalten und wo sie sich verstecken. Deshalb war es für die Mitglieder des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen Wertingen-Zusamaltheim ein besonderes Erlebnis, sich mal mit Jagdpächter Ewald Sendlinger auf die Pirsch durch das Wertinger Ried zu machen. Das Schutzgebiet für Wiesenbrüter, das im Revier von Sendlinger liegt, stand dabei laut Pressemitteilung im Fokus. 

Nach dem Start hinter dem Reutenhof dauerte es nicht lange, bis Sendlinger die Wandergruppe auf die ersten Kiebitze aufmerksam machte, die auf einem von ihm bewirtschafteten Gelände nisteten. Wegen der Jungvögel, die sein Feld als Kinderstube nutzen, hat er die geplante Aussaat verschoben. „Dann komm’ ich halt später wieder“, sieht Sendlinger den Schutz der Tiere vorrangig. 

Natur im Donauried ist für alle da und von allen zu achten

Der geduldige Umgang mit der Natur ist dem Jäger, der sich vor allem als Heger versteht, zu eigen. Deshalb ist es auch ihm ein Anliegen, Verständnis für den Schutz von Flora und Fauna zu wecken. „Die Natur ist für alle da“, sagt Sendlinger, fordert gleichzeitig Rücksichtnahme auf Tiere und Pflanzenwelt. Deshalb spricht er Riedbesucher an, wenn sie sich unangemessen verhalten. 

Sorge bereitet `Sendlinger der zunehmende Schleichverkehr über Feldwege ebenso wie frei laufende Hunde, die von Herrchen oder Frauchen im Alleingang über die Felder gejagt werden. Viele lassen ihre Hunde frei und neben dem langsam fahrenden Auto herlaufen, berichtet Sendlinger. Dem müsse Einhalt geboten werden, war er sich einig mit seiner Besuchergruppe. Er befürwortete deshalb den Vorstoß der Stadtratsfraktion der Grünen im Bauausschuss, Durchfahrtsverbote in bestimmten Bereichen anzuordnen. Gerade während der Brutzeit müssten seltene oder vom Aussterben bedrohte Arten besonders geschützt werden. 

Blumen und Tiere gedeihen im Wiesenbrütergebiet bei Wertingen

Peter Hurler, Fraktionssprecher der Grünen im Stadtrat Wertingen, kennt sich im Wiesenbrütergebiet bestens aus und zeigte der Wandergruppe auf den naturbelassenen Flächen, wie sich der Bewuchs im ehemaligen Niedermoor entwickelt. So gedeihen dort Mehlprimeln, Schlüsselblumen, Kuckuckslichtnelke oder Wiesenknopf. Und mit ihnen die Insekten, die zu ihrem Lebensraum gehören. Wie der Ameisenbläuling, einer eher unscheinbaren Schmetterlingsart, deren spannendes Leben, erzählt von Peter Hurler, sogar für Jäger Ewald Sendlinger eine Geschichte war, die er noch nicht kannte. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.