1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Ablöse für Handwerks-Lehrlinge? Es braucht andere Mittel

Ablöse für Handwerks-Lehrlinge? Es braucht andere Mittel

Jonas Voss.jpg
Kommentar Von Jonas Voss
04.06.2019

Betriebe zu entschädigen, deren Lehrling in einen anderen Wirtschaftsbereich wechselt, ist kein zielführender Vorschlag. Stattdessen brauch es andere Methoden.

Eine Ausbildung kostet. Nicht nur Zeit, sondern auch Geld - und das vor allem den Ausbildungsbetrieb. Laut einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung zahlen Betriebe im Durchschnitt rund 5400 Euro pro Auszubildenden im Jahr drauf. Die Studie bezieht sich auf das Ausbildungsjahr 2012/2013, die Kosten dürften heute höher sein. Zum Jahresende hin soll es neue Ergebnisse geben. Unternehmen investieren also viel in ihre Nachwuchskräfte – der Vorschlag des deutschen Handwerkspräsidenten Wollseifer, Ausbildungsbetrieben zu entschädigen, sollte eine Firma aus einem anderen Wirtschaftsbereich den frisch Ausgebildeten abwerben, erscheint daher nachvollziehbar.

Es braucht konkrete Maßnahmen im Handwerk

Doch bei näherer Betrachtung entpuppt sich die Idee Wollseifers eher als plakativ, denn als gewinnbringend im Ringen um den handwerklichen Nachwuchs. Es gibt wohl nicht nur rechtliche Hürden zu Bedenken. Ulrich Wagner , Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schwaben, erklär zurecht, dass der Markt hierzulande Beschäftigungsverhältnisse regele. Um da mitzuhalten helfen den Betrieben konkrete Maßnahmen wie ein leistungsgerechter Lohn und gute Arbeitsbedingungen. Bei den Gehältern eines Automobilunternehmens wird ein kleiner Handwerksbetrieb nicht mithalten können – bei sinnstiftender und zukunftssicherer Arbeit schon.

Lesen Sie hier den Artikel: Werden bald Ablösesummen für Handwerks-Lehrlinge gezahlt?

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren