Newsticker
RKI registriert 8500 Corona-Neuinfektionen und 71 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Ariane 6: Raumfahrtprogramm könnte Arbeitsplätze in Augsburg sichern

Ariane 6
27.11.2019

Raumfahrtprogramm könnte Arbeitsplätze in Augsburg sichern

Hans J. Steininger, Vorsitzender von MT Aerospace steht neben der Trägerrakete Ariane 6.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Schutz vor Asteroidenkollisionen und Mondmission – die Esa-Ministerratskonferenz stell die Weichen für die Finanzierung der europäischen Raumfahrt.

Mal angenommen, ein Asteroid steuert auf die Erde zu. Schnell und unmittelbar, mit vernichtender Einschlagskraft. Was dann? Bisher gibt es für dieses Szenario keine konkreten Lösungen, nur Ideen. Das aber soll sich ändern. So plant etwa die europäische Raumfahrtbehörde Esa gemeinsam mit ihrem US-amerikanischen Pendant Nasa Raumfahrtmissionen, die erstmals testen sollen, ob und wie sich ein solcher Kollisionskurs abwenden lässt. Ein Projekt, das Geld kostet, viel Geld. Um das Budget der europäischen Raumfahrt zu klären, kommt am Mittwoch und Donnerstag deshalb der Esa-Ministerrat in Sevilla zusammen. Es geht um 15 Milliarden Euro – und um ein Programm, das Arbeitsplätze in Augsburg sichern könnte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren