1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Bezahlung nach Tarif führt zu mehr Gerechtigkeit

Bezahlung nach Tarif führt zu mehr Gerechtigkeit

Junginger.jpg
Kommentar Von Bernhard Junginger
22.01.2019

Dass viele Arbeitnehmer nicht mehr nach Tarif beschäftigt sind, führt zu Frust und Ungerechtigkeit im ganzen Land. Die Politik sollte die Tarifbindung stärken.

Die sinkende Tarifbindung in Deutschland bedroht den sozialen Frieden. Es geht um Gerechtigkeit. Arbeitnehmer, die nach Tarif beschäftigt sind, werden meist besser bezahlt, haben höhere Urlaubsansprüche und erhalten häufiger Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Diese Ungleichheit erzeugt Frust, der den Zusammenhalt in der Gesellschaft gefährdet und die politischen Ränder stärkt. Das in Ostdeutschland verbreitete Gefühl, benachteiligt zu sein, mag auch damit zu tun haben, dass dort seltener Tarifverträge gelten als im Westen.

Viele Arbeitgeber haben Tarifsystem ohne Not verlassen

Dass so viele Arbeitgeber das Tarifsystem in den vergangenen Jahren verlassen haben, übrigens längst nicht immer aus Notlagen heraus, sondern oft obwohl die Geschäfte glänzend liefen, ist auch kurzsichtig angesichts des mantrahaft beschworenen Fachkräftemangels. Wer als gut ausgebildeter Profi die Wahl hat, entscheidet sich eher für den Arbeitgeber, der Tarif bezahlt. Natürlich spielen die zu erwartenden Arbeitsbedingungen schon für die Berufswahl eine Rolle. So ist es wohl kein Zufall, dass Branchen mit schwach ausgeprägter Tarifbindung wie Handel oder Gastronomie besonders laut über Nachwuchsmangel klagen.

Auch innerhalb einer Firma sind die Mitarbeiter zufriedener, wenn die Gewissheit herrscht, dass alle nach einem gerechten System bezahlt werden. Natürlich hat das Problem auch eine andere Seite: Immer weniger Arbeitnehmer engagieren sich in Gewerkschaften, deren Verhandlungsmacht so schwindet. Dass Digitalisierung und Globalisierung das Tarifsystem obsolet machen, hat sich als Trugschluss erwiesen. So sollte es in allen Branchen und Regionen wieder zur Regel werden, dass Firmen und Beschäftigte gemeinsam die Bedingungen der Arbeit verhandeln. Gerade in der Arbeitswelt von Morgen könnte dieses altbewährte Modell dringender gebraucht werden, denn je. Die Politik sollte deshalb die Tarifbindung wieder stärken.

Lesen Sie hierzu auch:

Bezahlung nach Tarif wird in Bayern zum Auslaufmodell
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.01.2019

Die sinkende Tarifbindung Deutschlands ist vorallem ein Zeichen der wirtschaftlichen Wandels in Deutschland.

Weg von den alten Branchen wo die Gewerkschaften Zulauf hatten, hin zu neuen Geschäftsmodellen und Projekten.

Dank offener Grenzen für Menschen und Waren herrscht weltweiter Wettbewerb - Internationalismus kennt keine nationalen sozialen Standards.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_6320.tif
Luftfahrt

Sicher – auch bei geringer Flughöhe

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen