Startseite
Icon Pfeil nach unten
Wirtschaft
Icon Pfeil nach unten

Brexit: Britisches Pfund fällt auf tiefsten Stand seit 1985

Brexit

Britisches Pfund fällt auf tiefsten Stand seit 1985

    • |
    Gestiegene Sorgen vor einem «harten» Brexit haben das britische Pfund stark unter Druck gesetzt.
    Gestiegene Sorgen vor einem «harten» Brexit haben das britische Pfund stark unter Druck gesetzt. Foto:  Andy Rain (dpa)

    Gestiegene Sorgen vor einem "harten" Brexit haben das britische Pfund stark unter Druck gesetzt. Sowohl im Verhältnis zum US-Dollar als auch zum Euro war die britische Währung am Dienstag noch schwächer als unmittelbar nach dem

    Hauptgrund für die Verunsicherung an den Finanzmärkten ist eine Rede der britischen Premierministern Theresa May vom Sonntag, in der sie das weitere Vorgehen zu den anstehenden Brexit-Verhandlungen mit der Europäischen Union (EU) vorgestellt hat. Die Ankündigung einer harten Haltung beim Thema Einwanderung macht eine Einigung auf einen Verbleib des Landes im Binnenmarkt der EU-Länder unwahrscheinlicher. "Solange sich in dieser Frage keine gütliche Einigung abzeichnet, bleibt das Pfund deshalb unter Druck", kommentiert Esther Reichelt, Expertin bei der Commerzbank. dpa

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden