Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Erneuerbare Energien: Augsburger Forscher wollen die Probleme der Energiewende lösen

Erneuerbare Energien
30.10.2018

Augsburger Forscher wollen die Probleme der Energiewende lösen

Strom soll zunehmend aus erneuerbaren Energien hergestellt werden. Aber was, wenn kein Wind weht und die Sonne nicht scheint? Forscher der Uni Augsburg wollen dieses Problem lösen.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Plus Mit Sonne und Wind erzeugter Strom schwankt stark. Ein große Gruppe Wissenschaftler nimmt sich dieses Problems an. Und tüftelt an Lösungen für die Zukunft.

Tausende Menschen haben demonstriert, um Bäume zu retten. Der Streit um den Hambacher Forst hat deutlich gemacht: Langfristig soll Deutschland nicht nur aus der Atomkraft, sondern auch aus der Kohleverstromung aussteigen. Die Energie der Zukunft soll aus erneuerbaren Quellen stammen – bisher vor allem Photovoltaik und Windkraft. Das Problem: Die Sonne scheint nicht rund um die Uhr und der Wind weht mal stärker, mal schwächer. Die Stromversorgung ist schwankungsanfällig. Eine Forschungsgruppe möchte jetzt einen Beitrag liefern, das Problem zu lösen. Mit dabei: Wirtschaftsinformatiker der Universität Augsburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.