Newsticker
USA halten an Corona-Einreisesperre für Europäer fest
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Forbes-Ranking: Selfmade-Milliardärin: Die geschäftstüchtige Miss Jenner

Forbes-Ranking
07.03.2019

Selfmade-Milliardärin: Die geschäftstüchtige Miss Jenner

Geschäftsfrau mit schrecklich netter Familie: Kylie Jenner ist jüngstes Mitglied des Kardashian-Jenner-Clans.
Foto: Evan Agostini, dpa

Kylie Jenner ist gerade einmal 21 Jahre alt – und ihr Vermögen hat bereits die Marke von einer Milliarde Dollar überschritten. Wie hat sie das nur geschafft?

Der Tag, an dem die ganze Welt über sie spricht, ist bei Kylie Jenner ein Tag wie jeder andere: Die Amerikanerin tanzt fröhlich in einer Rollschuhbahn, später sieht man sie und ihre Freundinnen zwischen rosafarbenen Luftballons posieren. Zwischendurch schminkt sich Jenner mehrmals neu und präsentiert ihre neue Lipgloss-Linie, die in dieser Woche herauskommt.

Verfolgen kann man all das auf dem Instagram-Kanal des Social-Media-Stars, jener Plattform also, die mindestens so zentral für die Erfolgsgeschichte von Kylie Jenner ist wie ihre Familie, der weitverzweigte Kardashian-Jenner-Clan. Die 21-Jährige ist eine Art Super-Influencerin: 128 Millionen Menschen folgen Jenner auf Instagram, bekommen also regelmäßig Bilder und Videoschnipsel von ihr zu sehen.

Kylie Jenner lässt selbst Mark Zuckerberg alt aussehen

Und Jenner versteht es wie keine andere, die Bewunderung ihrer Fans zu Geld zu machen. Das US-Magazin Forbes hat ausgerechnet, dass ihr Vermögen erstmals die Marke von einer Milliarde Dollar überstiegen hat. Damit ist sie die jüngste Selfmade-Milliardärin der Welt und lässt selbst Mark Zuckerberg alt aussehen: Der Facebook-Gründer hatte den Forbes-Titel bisher inne. Die erste Milliarde hatte er aber erst mit 23 Jahren verdient.

Mit ihrem Vermögen ist Jenner trotz allem ein eher kleines Licht im weltweiten Ranking. Auf der Rangliste aller Milliardäre landet sie lediglich auf Platz 2057, weit abgeschlagen hinter Multimilliardären wie Amazon-Chef Jeff Bezos, Microsoft-Boss Bill Gates und Starinvestor Warren Buffett, die sich auf den ersten drei Rängen behaupten.

Die Geschäftsidee, die Jenner zur Milliardärin gemacht hat, war eher simpel: Vor drei Jahren gründete sie Kylie Cosmetics, eine Make-up-Firma, deren alleinige Eigentümerin sie bis heute ist. Die ersten 15.000 Lippenstifte, die Jenner noch mit den Einnahmen aus ihrer Model-Karriere finanzierte, waren innerhalb einer Minute ausverkauft. Mittlerweile schätzt Forbes den Wert des Unternehmens auf 900 Millionen Dollar.

Lesen Sie dazu auch

Kylie Jenner ist das jüngste Mitglied des Kardashian-Jenner-Clans

Und doch stören sich viele am Titel der Selfmade-Milliardärin, den Forbes ihr nun verliehen hat. Das Argument: Jenner habe ihr Vermögen nicht aus eigener Kraft erwirtschaftet. Zwar sei sie keine reiche Erbin, ihre Familie habe aber durchaus einiges mit dem Erfolg zu tun. Seit über zehn Jahren wird das Leben des Kardashian-Jenner-Clans in der Reality-TV-Serie „Keeping up with the Kardashians“ ausgebreitet, die Show hat alle Familienmitglieder reich und berühmt gemacht. Jenners Vater ist Bruce Jenner, ein ehemaliger Zehnkampf-Olympiasieger, der heute unter seinem neuen Namen Caitlyn als Frau lebt. Ihre Schwester Kendall ist ein erfolgreiches Model, ihre Halbschwestern Kourtney, Khloé und Kim Kardashian stehen seit über zehn Jahren im Rampenlicht.

Kylie Jenner - hier bei den MTV Video Music Awards 2018 in New York - ist die jüngste Milliardärin aller Zeiten.
14 Bilder
"Forbes"-Liste 2019: Das sind die reichsten Menschen der Welt
Foto: Evan Agostini, dpa

Als „Keeping up with the Kardashians“ im Jahr 2008 startet, ist Kylie, die das jüngste Mitglied des Clans ist, noch ein fröhliches Kind mit langen schwarzen Haaren und schmalen Lippen. Im Vordergrund der Serie stehen damals noch ihre glamourösen Schwestern. In den Jahren danach begleiten die Kameras Jenner durch die Pubertät. Die Zuschauer verfolgen das Auf und Ab ihrer Beziehung mit dem Musiker Tyga und schließlich die Geburt ihrer Tochter Stormi, deren Vater Rapper Travis Scott ist.

Seitdem Jenner ihr Leben nicht mehr nur im Fernsehen, sondern auch auf Instagram und Snapchat präsentiert, vergeht kein Tag ohne neue Bilder und Videos von dem Social-Media-Star. Das Model bewirbt dabei nicht nur die eigene Kosmetiklinie, sondern ist ganz nebenbei auch Werbegesicht für jede Menge andere Produkte. Glaubt man dem Technologieunternehmen Hopper HQ, dann bekommt sie für jeden Werbebeitrag etwa eine Million Dollar. Damit landet sie auf dem ersten Platz der „Instagram Rich List“ und lässt Prominente wie Christiano Ronaldo oder Beyoncé Knowles hinter sich. Und auch familienintern scheint Jenner den größten Geschäftssinn zu beweisen: Ihre Schwester Kim Kardashian hat zwar mehr Follower auf Instagram – bekommt aber „lediglich“ 720.000 Dollar pro Werbebeitrag.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.