Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Immobilien: Trotz Corona-Krise: Patrizia rechnet mit weiterem Wachstum

Immobilien
01.07.2020

Trotz Corona-Krise: Patrizia rechnet mit weiterem Wachstum

Patrizia sieht große Chancen - trotz der Corona-Krise.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Der Immobilienspezialist aus Augsburg ist trotz der Corona-Krise optimistisch. Patrizia-Chef Wolfgang Egger erwartet eine größere Nachfrage nach der Anlageklasse Immobilien.

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf dem Immobilienmarkt? Ein Unternehmen, das die Lage der Branche gut widerspiegelt, ist der Immobilienspezialist Patrizia in Augsburg, der an diesem Mittwoch seine Hauptversammlung abgehalten hat – angesichts der Corona-Epidemie rein virtuell. Patrizia investiert vor allem für große Gesellschaften wie Pensionskassen, Versicherungen oder Sparkassen in Immobilien. Und Patrizia-Chef Wolfgang Egger zeigt sich in seiner Rede an die Aktionäre optimistisch: Patrizia will auch in der Krise wachsen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.