1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Steht Ebay-"Abbruchjägern" Schadenersatz zu?

Ebay

07.06.2016

Steht Ebay-"Abbruchjägern" Schadenersatz zu?

Sollen "Abbruchjäger" auf Ebay Schadenersatz bekommen?
Bild: Ralf Hirschberger (dpa)

Sie bieten gezielt kleine Beträge bei teuren Ebay-Auktionen. Beim Abbruch der Auktion fordern sie Schadenersatz. Jetzt entscheidet der Bundesgerichtshof über die Abbruchjäger.

Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft am Mittwoch, inwieweit sogenannte Abbruchjäger Anspruch auf Schadenersatz nach einer abgebrochenen Ebay-Verkaufsauktion haben.

Solche Nutzer bieten massenhaft kleine Beträge für teure Gegenstände, ohne eigentlich kaufen zu wollen. Werden Aktionen abgebrochen und waren sie die Höchstbietenden, fordern sie vom Verkäufer Schadenersatz.

Im Ausgangsfall geht es um ein Gebot von einem Euro für ein Motorrad

Im Ausgangsfall hatte der Beklagte ein Motorrad im Wert von 4900 Euro bei Ebay zur Auktion gestellt und diese abgebrochen, nachdem ein Euro geboten worden war.

Das Landgericht Görlitz wies die Klage ab, weil der Bieter ein "Abbruchjäger" sei und seine Schadenersatzforderung damit "rechtsmissbräuchlich". afp

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren