Newsticker
Russland: 959 ukrainische Kämpfer haben sich bisher in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Stellenabbau bei Audi: Krise der Autoindustrie: Wie geht es den Zulieferbetrieben?

Stellenabbau bei Audi
27.11.2019

Krise der Autoindustrie: Wie geht es den Zulieferbetrieben?

Die Zuliefer-Betriebe leiden nicht nur unter den sinkenden Absatzzahlen der großen Konzerne, sondern auch unter dem Strukturwandel der Branche.
Foto: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Plus VW, Daimler, Audi, nun BMW. Die großen Konzerne verkünden Sparpläne und kürzen. Darunter leiden die Zuliefer-Betriebe. Eine Reise durch den Süden.

In Ingolstadt war man am Tag danach erleichtert. Irgendwie. Das Gefühl: Hätte schlimmer kommen können. Was vielleicht eine Zahl aus den Verhandlungen zeigt. So soll Audi zunächst einen Abbau in Höhe von 14000 Stellen geplant haben. Diese Zahl habe auch auf der inzwischen berühmt-berüchtigten „Giftliste“ gestanden, wie aus einem unserer Redaktion vorliegenden Schreiben des Betriebsrates an die Mitarbeiter hervorgeht. Ein Audi-Sprecher wollte auf Anfrage Verhandlungsinhalte nicht kommentieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.