Newsticker
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer für mehr Freiheiten schon nach erster AstraZeneca-Dosis
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Titelthema Tradition: Textilstadt Augsburg – über eine Tradition, die lange keine war

Titelthema Tradition
14.11.2020

Textilstadt Augsburg – über eine Tradition, die lange keine war

Eine historische Aufnahme des Glaspalastes. Er zählt zu den markantesten Gebäuden des Augsburger Textilviertels.
Foto: Stadtarchiv Augsburg

Plus Die Textilindustrie hat Augsburg geprägt. Heute sind die meisten Zeugen dieser Epoche verschwunden. Warum die Stadt so lange gebraucht hat, um mit dem Erbe warm zu werden.

Augsburg Glaspalast, Fabrikschloss – es sind selbstbewusste Namen, die für eine beeindruckende Geschichte stehen. Heute zählen die Bauten zu den letzten Zeugen einer untergegangenen Epoche, die erst langsam wiederentdeckt wird. In Augsburg schlug über Jahrzehnte das Herz der Textilproduktion in Deutschland. Zu Hochzeiten arbeiteten bis zu 20.000 Menschen in rund zwei Dutzend Großbetrieben, die international agierten – zahlreiche kleine Firmen kamen noch hinzu. Das entsprach fast einem Zehntel der Bevölkerung. Augsburg wurde mit der Textilmetropole Manchester verglichen. Der Stadtteil, in dem diese Industrie konzentriert war, heißt seither Textilviertel.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren