Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Verkehr: Fahrdienst per App: Uber expandiert in ländlichen Raum

Verkehr
04.11.2019

Fahrdienst per App: Uber expandiert in ländlichen Raum

Uber will nun auch ländliche Gebiete für sich gewinnen.
Foto: Oliver Berg, dpa

Plus Der Fahrdienst Uber will jetzt auch in ländlichen Gebieten punkten. Den Anfang macht der US-Fahrdienstvermittler im Münchner Umland.

Uber expandiert aufs Land. Seit Beginn der Woche fahren Kunden des US-Fahrdienstvermittlers auf dem Gebiet von fünf Gemeinden östlich von München zu Festpreisen. Fünf Euro kostet etwa eine Fahrt von Kirchheim nach Aschheim. Um nach Feldkirchen, Poing und Pliening zu kommen, zahlt ein Uber-Nutzer genauso viel. Zudem bietet das Tech-Unternehmen nachts Fahrten nach München oder zurück an. Zum Fixpreis von 15 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.