1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. iPhone 11: Preis, Release, Kamera und Design - alle Infos

Apple

13.09.2019

iPhone 11: Preis, Release, Kamera und Design - alle Infos

Apple hat das iPhone 11 (Pro) vorgestellt. Infos zu Release, Preis, Kamera und Design wurden schon lange erwartet.
Bild: Xin Hua/dpa

Apple hat das iPhone 11 (Pro) vorgestellt und auch gleich das Release-Datum und den Preis enthüllt. Was bieten Kamera und Design und gibt es neue Funktionen?

Apple läutet mit dem iPhone 11 die nächste Generation der Smarphones ein. Wie immer wird es neben dem Basis-Modell auch teurere Versionen des neuen iPhones geben. Was die Standard Version vom iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max unterscheidet erfahren Sie hier.

Außerdem gibt es bereits die Möglichkeit die neuen Smartphones von Apple vorzubestellen. Wir verraten Ihnen außerdem wann der genaue Release-Termin ist, wie hoch der Preis sein wird und was sich gegenüber den Vorgängern an Kamera und Funktionen geändert hat. Hier der Überblick.

Release: iPhone 11 (Pro) vorbestellen und kaufen

Das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro (Max) werden ab dem 20. September erhältlich sein. Vorbestellen könnten Interessierte das Smartphone schon ab dem 13. September.

iPhone 11: Preis etwas niedriger als erwartet

Apple wählt einen etwas niedrigeren Preis als noch beim Vorgänger: Das iPhone 11 kostet in Deutschland 799 Euro. Das iPhone 11 Pro gibt es ab 1149 Euro und das größere iPhone 11 Pro Max ab 1249 Euro.

iPhone 11 von Apple: Kamera, Design, Funktionen

Das neue Smartphone wird mit einer verbesserten Kamera punkten. Oder besser gesagt: Mit drei Kameras, die mittlere Brennweite, Teleobjektiv und Ultra-Weitwinkel mit jeweils 12 Megapixeln Auflösung bieten. Außerdem erhält die Kamera einen neuen Nachtmodus, der bei schlechtem Licht für deutlich bessere Fotos sorgen soll. Zudem filmt die Kamera 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde und hat eine verbesserte Bildstabilisierung.

Bei den Pro-Modellen sollen mit der neuen Funktion "Deep Fusion" besonders hochwertige Aufnahmen durch die Auswertung mehrerer Bilder entstehen. Die Kameras nehmen dafür neun Fotos mit verschiedenen Einstellungen auf und setzten daraus "Pixel für Pixel" ein Bild zusammen, wie Marketing-Chef Phil Schiller am Dienstag erläuterte. Beim Design fallen die Kameras deutlich größer aus.

Ein nettes Extra: Die Kamera kann sogenannte "Slofies" aufnehmen. Also Zeitlupen-Videos im Selfie-Modus. Eine weitere Neuerung beim iPhone 11 Pro: Videos können direkt in der Fotos-App bearbeitet und optimiert werden.

Akku von iPhone 11 soll deutlich länger halten

Ein echter Knaller: Der Akku des iPhone 11 Pro soll vier Stunden länger halten als beim iPhone XS, der Akku des 11 Pro Max sogar fünf Stunden länger als beim XS Max. Auch das Glas der Geräte soll nun deutlich wiederstandfähiger sein.

Das Display des iPhone 11 wird einen LCD-Bildschirm mit 6,1 Zoll haben. Das iPhone 11 Pro und das iPhone 11 Pro Max werden mit OLED-Displays mit einer Größe von 5,8 beziehungsweise 6,5 Zoll geliefert.

Dass der Prozessor mehr Leistung bietet, ist bei einer neuen iPhone-Generation eine Selbstverständlichkeit. Im iPhone 11 steckt der A13 Bionic. Laut Apple der schnellste Prozessor in einem Smartphone. Auch die Grafikleistung des neuen Chips soll die Konkurrenz abhängen. Und auch die Gesichtserkennung FaceID soll schneller greifen. (AZ, mit dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren