Newsticker
Scholz kündigt weitere Waffenlieferungen an – USA verstärken Truppen
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Kommentar: Inflation in Europa: Erhöht die Zinsen!

Inflation in Europa: Erhöht die Zinsen!

Kommentar Von Rudi Wais
23.03.2022

Die USA und Großbritannien haben es vorgemacht. Nur die Europäische Zentralbank zögert noch. Warum eine Zinserhöhung überfällig ist.

Christine Lagarde ist nicht zu beneiden. Wie die amerikanische und die britische Notenbank müsste jetzt eigentlich auch die Europäische Zentralbank die Zinsen erhöhen.

Ihre Politik des billigen Geldes ist vielleicht nicht mehr ursächlich, aber noch immer mitverantwortlich für Inflationsraten von weit über fünf Prozent in Europa. Auf der anderen Seite bergen Zinserhöhungen in einer wirtschaftlich fragilen Situation natürlich immer das Risiko, eine konjunkturelle Talfahrt noch zu beschleunigen.

Inflationsrate ist so hoch wie seit 40 Jahren nicht mehr: Löst sie eine Kettenreaktion aus?

Deshalb, vor allem, mogelt sich die EZB-Chefin mit ihren Kollegen im Zentralbankrat um eine Entscheidung herum – und das ist die mit Abstand riskanteste Strategie. Wladimir Putins nicht enden wollender Krieg in der Ukraine hat die Inflationsraten in seit 40 Jahren nicht mehr gekannte Höhen getrieben und damit ein Gespenst aus den Siebzigerjahren heraufbeschworen – die Lohn-Preis-Spirale, eine Kettenreaktion aus immer noch höheren Löhnen und immer noch höheren Preisen, die die Wirtschaft über kurz oder lang in eine schwere Rezession schicken würde.

Viel Zeit darf die EZB sich deshalb nicht mehr lassen. Eine Zinserhöhung ist überfällig.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.03.2022

Die EZB hat uns in gefährliches Fahrwasser manövriert. Jetzt muss Frau Lagarde heldenhaft versuchen, zwischen Skylla und Charybdis, Inflation und Rezession hindurchzulavieren. Die Gefahr ihres Scheiterns ist groß. Drücken wir der EZB-Chefin die Daumen, dass das Schiff Europa unter ihrem Kommando nicht auch noch auf das Riff einer Stagflation aufläuft.

Permalink
24.03.2022

Eine Zinserhöhung bringts wohl nicht. Vielleicht erinnern sich noch einige an die 70iger, insbesondere an die erste Hälfte der 70iger Jahre des letzten Jahrhunderts. Der Zins betrug so zwischen 5% und 8% und die Inflationbsrate so zwischen 4% und 7%. Die Inflationsrate oder anders gesagt: der Anstieg des Preisniveaus in einer Periode, hängt im Wesentlichen von anderen Parametern las dem Zinssatz ab.

Permalink