Newsticker
Ukraine stellt sich auf Raketenangriffe auf Kiew ein
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Tanken: E-Fuels for Future: Sind synthetische Kraftstoffe die Zukunft im Tank?

Tanken
02.07.2022

E-Fuels for Future: Sind synthetische Kraftstoffe die Zukunft im Tank?

Mit dem Slogan "Klimaschutz könnte man Tanken" bewirbt die eFuel Gmbh den synthetischen Kraftstoff.
Foto: Tom Weller, dpa

Plus Synthetische Kraftstoffe sollen Autos mit Verbrenner klimafreundlicher machen. Aber sind sie wirklich eine Alternative zur Elektromobilität?

Eine leicht gelbliche Flüssigkeit, die so ähnlich wie herkömmliches Benzin riecht, könnte in Zukunft die Tanks füllen. E-Fuels, synthetische Kraftstoffe hergestellt aus Wasser, Strom und Kohlendioxid, versprechen, dass Fahrzeuge, die derzeit mit fossilem Brennstoff betankt werden, auch CO2-neutral betrieben werden können. Das sind gute Nachrichten für alle, die nach dem "Verbrenner-Aus" 2035 weiterhin ihr Auto fahren wollen, denn der Beschluss wurde um eine Klausel ergänzt: Autos mit Verbrenner sollen auch weiterhin zugelassen werden können, wenn sie klimafreundliche synthetische Kraftstoffe nutzen. Doch wie realistisch ist diese Zukunftsvision?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.