Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Zuschüsse: Tausende Deutsche bekommen jetzt diesen neuen Zuschuss

Zuschüsse
16.02.2024

Tausende Deutsche bekommen jetzt diesen neuen Zuschuss

Tausende junge Deutsche können einen einmaligen Zuschuss bekommen.
Foto: Zacharie Scheurer, dpa (Symbolbild)

Tausende junge Deutsche können einen einmaligen Zuschuss bekommen. Welcher das ist und wie sie sich dafür registrieren können, lesen Sie hier.

In Deutschland haben Tausende Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit einen einmaligen Zuschuss zu bekommen. Dieser wird 2024 zum zweiten Mal verteilt - die Rede ist vom KulturPass. Wie der Name schon sagt, dreht sich bei diesem Zuschuss alles rund um Kultur. Wer Anspruch darauf hat und was man mit dem KulturPass alles machen kann.

Zuschuss für Bürger: Was ist der KulturPass?

Der KulturPass entspringt einer gemeinsamen Initiative des Deutschen Bundestags mit der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, und Bundesfinanzminister Christian Lindner.

2023 wurde der KulturPass ins Leben gerufen und dem Jahrgang 2005 zur Verfügung gestellt. 18-jährige erhielten dafür ein Budget von 200 Euro, das sie noch bis Ende 2024 einlösen können

Das Projekt soll zum einen junge Menschen für Kultur vor Ort begeistern und zum anderen die Kultur unterstützen.

Nun geht die Initiative in die zweite Runde und der Jahrgang 2006 kann das Budget ab dem 1. März 2024 freischalten. Aufgrund der schwierigen Haushaltslage des Bundes sei die Fortführung des Projekts eine "große Kraftanstrengung" gewesen. Daher musste das Budget für den neuen Jahrgang auf 100 Euro reduziert werden.

Mit dem Budget können Jugendliche Konzerte und Theateraufführungen besuchen, aber auch Kino- und Museumsbesuche sind möglich. Des Weiteren können davon Bücher, CDs oder Platten gekauft werden.

Übrigens: Studentinnen und Studenten können unter Umständen auch eine Starthilfe von 1000 Euro beantragen.

Welche Voraussetzungen müssen für den KulturPass erfüllt sein?

Den KulturPass können alle Jugendlichen nutzen, die

  • 2024 18 Jahre alt werden (Jahrgang 2006)
  • 2023 ihren 18. Geburtstag hatten (Jahrgang 2005)
  • und in Deutschland leben

Wer 2023 18 Jahre alt wurde, musste das Budget laut Website des KulturPasses bis 31.12.2023 freischalten und kann es noch bis Ende diesen Jahres einlösen.

Wichtig zu wissen: Registrieren können sich auch alle, die noch nicht volljährig sind. Ab dem 18. Geburtstag wird das Budget in der KulturPass-App dann freigeschaltet.

Übrigens: Eltern können für den Schulbedarf einen Zuschuss beantragen.

Wie kann man sich für den KulturPass registrieren?

Um den KulturPass zu nutzen, brauchen Jugendliche eines der drei folgenden Dokumente:

  • Personalausweis mit Online-Ausweis-Funktion (für deutsche Staatsangehörige)
  • eID Karte (für EU Bürgerinnen und Bürger)
  • Elektronischer Aufenthaltstitel (für Nicht-EU-Bürger mit Wohnsitz in Deutschland)

Mit dem Reisepass können sich Interessierte hingegen nicht registrieren. Die KulturPass-App führt Jugendliche direkt durch die einzelnen Schritte der Registrierung und Identifizierung.

Übrigens: Nicht nur junge Menschen, sondern auch Rentner können Zuschüsse beantragen. Es gibt sogar bis zu 5000 Euro aus einem Härtefallfonds.