1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Blob: Pariser Zoo stellt einen quasi unsterblichen Organismus vor

Naturwissenschaft

18.10.2019

Blob: Pariser Zoo stellt einen quasi unsterblichen Organismus vor

In einem Tierpark erwartet man Tiere wie Löwen, Tiger und Elefanten. In Paris wurde ein ganz anderer ORganismus vorgestellt.
Bild: Jan Woitas, dpa (Symbol)

Der Parc Zoologique in Paris hat einen neuen Organismus vorgestellt: den Blob. Der Einzeller verfügt über einige spezielle Eigenschaften.

Er ist kein Tier, keine Pflanze und auch kein Pilz. Der Blob ist ein schleimiger Einzeller, der im feuchten Unterholz lebt. Ab Samstag wird der Organismus im Pariser Zoo zu sehen sein. Bereits am vergangenen Mittwoch wurde das mysteriöse Wesen Journalisten präsentiert.

Das Wesen besitzt einige durchaus bemerkenswerte Eigenschaften, weshalb Medien weltweit über die Vorstellung des Blob berichten. Zum Beispiel hat der Organismus, der eigentlich Physarum polycephalum heißt, keinen Mund, keinen Magen und keine Augen kann aber dennoch Nahrung in Form von Bakterien und anderen Pilzen aufnehmen und verdauen.

 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Pariser Zoo zeigt ein Mysterium der Natur

Obwohl die Einzeller kein Gehirn haben, sind sie außerdem in der Lage, Dinge zu lernen und an andere weiterzugeben. Das ist aber noch nicht alles: Der Blob hat 720 Geschlechter und kann sich ohne Beine fortbewegen. Schneidet man ihn in zwei Hälften, kann er sich innerhalb von zwei Minuten selbst heilen. Kein Wunder, dass Bruno David, Direktor der Pariser Naturkundemuseums fasziniert ist von dem gelben Wesen. "Der Blob gehört zu den großen Mysterien der Natur", erklärte er gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Benannt ist der Blob übrigens nach einem Horrorfilm aus den 1950er Jahren. "Blob - Schrecken ohne Namen" hieß der Streifen mit Steve McQueen, in dem es um eine außerirdische Substanz geht, die ganze Menschen verschlingt. Die Verbindung zum Blob aus dem Pariser Zoo liegt nicht ganz fern. Zeigt das Video, das der Pariser Zoo veröffentlicht hat, doch eine gelbe, schleimige Masse, die sich über Pilze schlingt. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren