Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj begrüßt Bundestagsentscheidung zu Holodomor
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Erfindung: Kuss-Roboter entwickelt: Liebesgrüße aus dem Netz

Erfindung
23.07.2012

Kuss-Roboter entwickelt: Liebesgrüße aus dem Netz

Der Wissenschaftler  Hooman Samani hat ein Kussgerät entwickelt, dass Liebesgrüße über das Internet übertragen soll. Silikonlippen sollen dabei für ein echts Kussgefühl sorgen.
2 Bilder
Der Wissenschaftler Hooman Samani hat ein Kussgerät entwickelt, dass Liebesgrüße über das Internet übertragen soll. Silikonlippen sollen dabei für ein echts Kussgefühl sorgen.
Foto: ROSLAN RAHMAN, AFP

Ein Forscher in Singapur hat ein Kussgerät entwickelt, das Liebesgrüße über das Internet übertragen soll. Silikonlippen sollen dabei für ein echts Kussgefühl sorgen.

Liebesgrüße aus dem Netz durch Kuss-Roboter: In Singapur hat ein Forscher ein Kussgerät entwickelt, das die Lippenbewegungen via Internet übertragen kann. "Kissenger" vermittle ziemlich genau das echte Kussgefühl, sagte sein Erfinder Hooman Samani. Der Professor für Rotobertechnik an der Staatlichen Universität von Singapur hat sein Gerät nach eigenen Angaben wiederholt auch selbst getestet.

Kuss-Roboter: Mehr Pepp in der Fernbeziehung?

"Kissenger" besteht aus einem kleinen bunten Plastik-Kopf mit überdimensionalen rosafarbenen Lippen aus Silikonpolstern, der sich mit USB-Kabel an jeden Computer anschließen lässt. Werden die künstlichen Lippen geküsst, übertragen Sensoren Druck und Vibration mit Hilfe des Internets auf ein zweites Gerät. Sein Kuss-Botschafter werde die Kommunikation zwischen Menschen verbessern, ist Samani überzeugt.

Noch nicht auf dem Markt

Auf dem Markt ist der Apparat allerdings noch nicht: Da Küssen etwas sehr Intimes sei, müssten noch einige "ethische" Aspekte geklärt werden, sagte Samani. (afp, AZ)

Filmküsse zum Dahinschmelzen: Cary Grant und Katharine Hepburn.
11 Bilder
Küss mich Baby
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.