Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Gesundheit: Deshalb sind Traubenkerne gesund

Gesundheit
16.04.2020

Deshalb sind Traubenkerne gesund

Weintrauben ohne Kerne sind nicht so gesund wie Trauben mit Kernen.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Symbolbild)

Viele Menschen essen lieber Trauben ohne Kerne. Doch es ist besser für die Gesundheit, Weintrauben mit Kernen zu kaufen. Woran liegt das?

Wer Trauben essen will, greift häufig zu den kernlosen Sorten. "Seedless" steht dann auf der Packung, die Trauben können ohne nervige Kerne genossen werden. Doch das ist nicht so gesund, wie Weintraubenkerne mitzuessen. Die Kerne sind nämlich ziemlich gesund.

Weintraubenkerne gesund: Traubenkerne müssen zerbissen werden

Ernährungsexpertin Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt blaue Trauben mit Kernen. Denn die dunklen Trauben enthalten mehr antioxidative Stoffe. Die in den Kernen enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe sind außerdem keimtötend und entzündungshemmend. Wer das nutzen will, sollte die Kerne allerdings zerbeißen - denn die Magensäure kann die Stoffe nicht allein herauslösen. (dpa/tmn/sh)

Eine Frau greift in einem Biomarkt nach Karotten. Der Bedarf an Biolebensmitteln nimmt zu.
10 Bilder
Die zehn größten Ernährungs-Irrtümer
Foto: Marc Müller (dpa)

Hinweis der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag aus unserem Online-Archiv.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.