Das Statistische Bundesamt hat die neue Sterbetafel mit aktuellen Zahlen zur Lebenserwartung in Deutschland veröffentlicht. Foto: Federico Gambarini/Archiv
Studie

Spanien könnte Japan als Land mit höchster Lebenserwartung ablösen

Bis 2040 soll die Lebenserwartung in Spanien bei 85,8 Jahren liegen. Nirgendwo sonst werden die Menschen älter, so eine neue Studie. Auf welchem Rang Deutschland liegt.

89429650.jpg
Influenza

Grippewelle 2018/2019: Symptome, Impfung und Übertragung

Die Grippewelle 2018/2019 steht bevor. Wie steckt man sich an? Ist eine Impfung sinnvoll? Wie gefährlich ist Influenza? Alle Infos zur Grippe-Saison.

Der Forschungssatellit soll als fliegendes Gewächshaus um die Erde kreisen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
Tomaten im All

Satellit mit Pflanzen an Bord geht auf die Reise

Pflanzen können im Weltraum wachsen. Das haben Experimente auf der Raumstation ISS gezeigt. Ein fliegendes Gewächshaus soll nun klären helfen, wie gut Astronauten bei Missionen in die Ferne mit frischem Gemüse versorgt werden könnten.

Eine Sternschnuppe leuchtet am Nachthimmel. In den lauen Sommernächten im August 2015 dürfen sich Sternengucker auf besonders viele Sternschnuppen freuen. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Sternschnuppen

Orioniden schenken uns am Wochenende Sternschnuppen-Nächte

Im Oktober sind die Orioniden am Nachthimmel zu sehen. Was Sie über die Sternschnuppen wissen müssen und wo man sie am besten sehen kann.

Die schwierige Reise der europäisch-japanischen Sonde bis zur Ziel-Umlaufbahn des Merkurs dauert sieben Jahre. Foto: DLR/ESA
ESA Mission

BepiColombo Sonde startet zum Merkur – alle Infos

Die ESA schickt am 20. Oktober 2018 die Sonde BepiColombo zum Merkur – auf eine etwa siebenjährige Reise. Hier alle Infos zu Mission, Launch und Start.

Ein Archäologe zeigt an einer Mauer in Pompeji die Kohle-Inschrift, die auf die Eruption des Vesuv im Jahr 79 verweist. Foto: Ciro Fusco/ANSA/AP
Kohle-Inschrift entdeckt

Untergang von Pompeji womöglich später als gedacht

Für die Einwohner von Pompeji und Herculaneum war der Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 nach Christus eine Katastrophe. In unzähligen Büchern und Filmen wurde der Untergang der römischen Städte nachgezeichnet. Doch bei einem wichtigen Detail hat die Fachwelt möglicherweise immer geirrt.

Bei Fieber und Kopfschmerzen sollte auf jeden Fall das Bett gehütet werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Grippewelle 2018 / 2019

Gesundheitsämter registrieren erste Grippe-Fälle - auch in Bayern

Die nächste Grippewelle 2019 wird voraussichtlich zum Jahreswechsel beginnen. Doch schon jetzt registrieren die Gesundheitsämter erste Grippe-Fälle - auch in Bayern.

Die grauen amerikanischen Eichhörnchen haben sich in Großbritannien zu einem echten Problem entwickelt. Foto: Tim Brakemeier/Archiv
USA

Creutzfeldt-Jakob-Tod: Mann stirbt nach Verzehr von Eichhörnchenhirn

Ein Hobbyjäger ist in New York an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit gestorben. Seine Ärzte vermuten, dass er sich beim Essen von Eichhörnchenhirn infiziert hat.

Arbeiter befestigen weiße Spezialdecken am Rhonegletscher, um den ältesten Gletscher der Alpen vor dem Schmelzen zu bewahren. Foto: Urs Flueeler
Dramatische Entwicklung

Schweizer Gletscher verlieren im Hitzesommer massiv an Eis

Der Winter mit Rekordschnee konnte die Schweizer Gletscher nicht vor massiven Eisverlusten bewahren. Hitze und Trockenheit haben ihnen zugesetzt. Das setzt eine dramatische zehnjährige Entwicklung fort.

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking starb vor gut einem halben Jahr. Jetzt erscheint mit «Kurze Antworten auf große Fragen» sein letztes Buch. Foto: Philip Toscano
Popstar der Wissenschaft

Buch von Stephen Hawking erscheint Monate nach seinem Tod

Sieben Monate nach dem Tod von Stephen Hawking erscheint heute ein Buch mit Gedanken des berühmten Physikers erschienen.

Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), hat den Krisenausschuss wegen der zahlreichen Ebola-Fälle im Kongo einberufen. Foto: Martial Trezzini/Archiv
Bereits mehr als 100 Tote

Ebola-Fälle im Kongo: WHO beruft Krisenausschuss ein

Wegen der zahlreichen Ebola-Fälle im Kongo hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Mittwoch den Krisenausschuss einberufen.

Ein Vogel fliegt vor grauem Himmel entlang einer Hochspannungsleitung. Foto: Ralf Hirschberger
Hunderttausende Tiere

Gefahr Stromleitung: Nabu-Meldesystem für tote Vögel

Millionen Vögel sterben nach Schätzungen jedes Jahr an Stromleitungen in Deutschland, dokumentiert sind aber weiter nur Einzelfälle.

Copy%20of%2030162737.tif
Interview

Chancen und Probleme der Rheumaforschung - ein Arzt berichtet

Das schmerzhafte Leiden ist bisher nicht heilbar. Inzwischen gibt es aber Medikamente, die meist gut anschlagen. Begleiterkrankungen werden oft unterschätzt.

Kohlenhydrate werden in der Regel zum Mittagessen gereicht: Nudeln mit Tomatensoße. Foto: Jens Büttner
Welternährungstag

Die zehn größten Ernährungsmythen - was ist wahr?

Essen nach 18 Uhr macht dick? Ein Glas Wein stärkt das Herz? Die Liste der Ernährungsmythen ist lang. Experten klären auf, was wirklich stimmt.

In Beni im Kongo reinigen sich Helfer nach der Arbeit in einem Ebola-Behandlungszentrum. Foto: Al-Hadji Kudra Maliro/AP
Tödlicher Krankheitserreger

Bereits 100 vom Labor bestätigte Ebola-Tote im Ost-Kongo

Im Osten des Kongos sind bereits 100 Menschen an der gefährlichen Seuche Ebola gestorben.

Die Afrikanische Schweinepest ist eine schwere Virusinfektion, die ausschließlich Schweine, also Wild- und Hausschweine, betrifft und für sie tödlich sein kann. Foto: Daniel Bockwoldt
Afrikanische Schweinepest

Belgien lockert Maßnahmen gegen Schweinepest

Vor einem Monat war die Afrikanische Schweinepest in Belgien ausgebrochen, Tausende Schweine mussten getötet werden. Jetzt werden die Maßnahmen gelockert.

Die schwierige Reise der europäisch-japanischen Sonde bis zur Ziel-Umlaufbahn des Merkurs dauert sieben Jahre. Foto: DLR/ESA
"Kolumbus im 21. Jahrhundert"

Europäische Sonde fliegt zum Merkur

Die europäisch-japanische Raumsonde BepiColombo startet kommendes Wochenende zum Merkur - sieben Jahre dauert ihre Reise. Dann beginnt die Forschung. Es ist die anspruchsvollste Mission der Esa in ihrer mehr als 40-jährigen Geschichte.

Raumfahrer nach Fehlstart sicher gelandet
Sojus-Notlandung

Experten wollen Ursache für Raketen-Fehlstart schnell klären

Nach dem Fehlstart und der Notlandung einer Sojus-Rakete kann die Ursache wohl schnell ermittelt werden. Fragmente wurden bereits gefunden.

Uwe Bönisch präsentiert während der Neuheitenschau zur Internationalen Erfindermesse «iENA» eine Kinderzimmertür, die als Rennbahn verwendet werden kann. Foto: Daniel Karmann
2 Bilder
Tüftler zeigen ihre Ideen

Vom Egg-Bot bis Tür-Rennbahn: Erfindermesse zeigt Neuheiten

Eine mobile Müllpresse, eine Multifunktionstür und eine keimfreie Klobürste: Auf der Erfindermesse Iena in Nürnberg zeigen Tüftler ihre Ideen. Vieles davon steckt aber noch in den Kinderschuhen.

Der US-Astronaut Nick Hague (l) und Dmitri Rogosin, Leiter der russischen Raumfahrtorganisation Roskosmos, nach der Notlandung der Sojus-Kapsel in Schesqasghan (Kasachstan). Foto: Uncredited
Teil der Rakete gefunden

Russland will schnell wieder bemannte Flüge zur ISS senden

Der Tag nach dem Raketenfehlstart: Experten ermitteln, Flugpläne zur ISS werden neu sortiert. Am Einsatz der Sojus wird jedoch nicht gerüttelt. Wie die kleine Crew um den Deutschen Gerst weiter arbeiten wird, steht in den Sternen.