Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres trifft am Donnerstag Selenskyj und Erdogan
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Macadamia ist gesund: Baum, Nährwerte, Kalorien und Cookie-Rezepte - alle Infos zur Nuss

Macadamia
24.02.2022

So gesund ist die Macadamia-Nuss - Nährwerte, Herkunft und Rezepte

Die Macadamia-Nuss ist gesund und enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Herkunft, Baum, Kalorien - hier erhalten Sie alle Infos zur Macadamia. Im Bild: eine Macadamia-Plantage.
Foto: Verena Wolff (dpa)

Die Macadamia gilt wohl als die Königin der Nüsse. Sie ist gesund und enthält viele Nährstoffe. Baum, Herkunft, Schale - hier erhalten Sie alle Infos.

Sie gilt als die Königin unter den Nüssen: Die runde Macadamia. Der Geschmack der Macadamia wird vielfach immer wieder angepriesen. Der Biss in die Nuss ist knackig, der Geschmack auf der Zunge zart-buttrig. Die Macadamia-Nüsse, die unter anderem in Neuseeland, Südafrika, Brasilien und Kalifornien angebaut werden, sind allerdings in der Regel auch teurer als ihre Konkurrenten. Hier im Artikel erfahren Sie alle Infos rund um Herkunft, Baum, Kalorien und Schale der Macadamia Nuss.

Macadamia: Baum, Herkunft und Schale

Macadamia-Bäume gehören zu der Familie der Silberbaumgewächse. Je nach Art können sie bis zu 18 Meter hoch wachsen. Das Aussehen der ledrigen Blätter ist ebenfalls von der Art abhängig. Bei einigen Arten, wie zum Beispiel der Macadamia integrifolia, bilden sich kleine Stacheln am Blätterrand aus. Nach etwa sieben bis zehn Jahren entstehen bei den Bäumen die ersten Früchte. Am Baum hat die Macadamia-Nuss noch eine grüne Fruchtwand. Diese platzt bei der Reife und gibt den Kern frei, der mit einer harten Schale geschützt ist. Geerntet werden die Macadamia Nüsse erst, wenn sie auf dem Boden liegen.

Ursprünglich liegt das Verbreitungsgebiet der Macadamia in einem subtropischen Gebiet an der Ostküste Australiens, in Queensland und News South Wales. Mittlerweile gehört Hawaii, neben Australien, zu den größten Macadamia-Produzenten weltweit. Außerdem werden die Bäume auch unter anderem in Afrika und Südamerika angepflanzt.

Ob gesalzen oder in Natura - die Macadamia findet man im Handel eigentlich nur geschält vor. Denn die Schale der Nuss ist relativ dick und extrem hart. Mit einem gewöhnlichen Nussknacker könnte man der Macdamia-Nuss gar nicht zu Leibe rücken. Dazu braucht es schon Spezialwerkzeug.

Macadamia-Nüsse sind gesund - trotz vieler Kalorien

Macadamias schmecken nicht nur gut, sie sind außerdem sehr gesund. Allerdings sollte man sie, wie andere Nüsse auch, aufgrund der Kalorien nur in Maßen genießen. Wie die Apotheken-Umschau berichtet, sind Macadamia-Nüsse sehr fettreich und enthalten daher entsprechend viele Kalorien: 726 pro 100 Gramm. Bei den Fettsäuren handelt es sich allerdings größtenteils um gesundheitlich eher günstige ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Lesen Sie dazu auch

Macadamia ist gesund: Hier sehen Sie die Nährwerte im Überblick:

Die Macadamia ist eine kleine Vitaminbombe. Die Apotheken-Umschau bietet ein Obst- und Gemüselexikon an, in dem die Nährwerte etlicher Lebensmittel einsehbar sind. Wir haben Ihnen die Nährwerte der Macadamia-Nuss zusammengetragen. Die Angaben beziehen sich auf 100 Gramm:

  • Energie Kcal: 726
  • Fett gesamt (g): 73
  • Kohlenhydrate gesamt (g): 4

Mineralstoffe (mg)

  • Natrium (Na): 5
  • Kalium (K): 265
  • Calcium (Ca): 50
  • Magnesium (Mg): 110
  • Phosphat (P): 200
  • Eisen (Fe): 0,2
  • Zink (Zn): 1,4

Vitamine

  • Vitamin E (mg): 1,5
  • Vitamin B1 (mg): 0,28
  • Vitamin B2 (mg): 0,12
  • Vitamin B6 (mg): 0,28
  • Folsäure (µg): 50

Vitamin B und Vitamin E wirken sich positiv auf Stoffwechsel aus und schützen die Zellen. Außerdem sind in den hellen Nüssen laut Apotheken-Umschau die Mineralien Kalzium und Phosphor enthalten, die der menschliche Körper zum Aufbau und Erhalt der Knochen benötigt. Das Eisen aus den Macadamias sei wichtig für den Transport von Sauerstoff im Körper.

(ina)

Hinweis der Redaktion: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Beitrag aus unserem Online-Archiv.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.