Dienstag, 25. April 2017

17. Februar 2017 15:31 Uhr

Kreis Augsburg

Bezahl-Automaten - ein sauberes Geschäft an der Supermarktkasse

Im Steppacher Edeka-Markt gibt es ein neues Bezahlsystem. Dadurch sollen sich Keime von Geldscheinen nicht so leicht auf Lebensmittel übertragen. So reagieren die Kunden. Von Mona Schenk und Sigrid Wagner

i

Catharina Kentner bezahlt an dem neuen Automat im Edeka-Markt in Steppach.
Foto: Andreas Lode

Catharina Kentner und ihre Mutter haben gerade eingekauft. Das Mädchen darf bezahlen. Doch es gibt den 20-Euro-Schein nicht der Kassiererin Carola Schröttle, sondern steckt den Schein in einen schwarzen Schlitz. Der Automat zieht den Schein ein – und sofort fällt unten das Wechselgeld heraus. Der Edeka-Markt in Steppach ist der erste Supermarkt im Landkreis, der dieses neue Kassensystem verbaut hat, erklärt Inhaber Andreas Schmid. Die Bedienung ist einfach: Die Münzen werden in einen Art Trichter gelegt, der das Geld „verschluckt“, die Scheine in einen Banknotenschlitz. Das Wechselgeld fällt anschließend in eine Schale.

Die Kassierer müssen also nur die Ware über den Scanner ziehen – den Rest machen der Kunde und das Kassensystem. Das ist für die Kunden natürlich eine Umstellung. Inhaber Andreas Schmid erklärt: „Bis die Kunden sich daran gewöhnt hatten, hat es schon ein bisschen gedauert.“ Mittlerweile ist der Automat mehr als einen Monat in Betrieb und er bekomme nur noch positive Rückmeldungen.

ANZEIGE

Der Bezahl-Automat erkennt Falschgeld

Auch die Stammkundin Simone Kentner und ihre Tochter Catharina sind begeistert: „Es geht viel schneller und ich kann mein ganzes Kleingeld loswerden.“ Das ist einer der Vorteile: Theoretisch können die Kunden eine ganze Hand voll Kupfermünzen hineinwerfen und bekommen das Wechselgeld trotzdem so groß wie möglich zurück. Schmid erklärt: „Die Leute können Münzen im Wert von 30 Euro reinschmeißen, sich eine Tüte Gummibärchen kaufen und bekommen den Rest in Scheinen wieder raus.“

Doch das ist nicht das einzige Positive, sagt der Geschäftsführer: „Der Automat erkennt Falschgeld, beschleunigt den Kassiervorgang und erleichtert unsere Abläufe enorm.“ Der Kassierer kann außerdem erst weitermachen, wenn der Kunde sein Wechselgeld entnommen hat. „An der Ausgabe ist ein Scanner, der sieht, ob das Geld noch in der Schale liegt oder nicht.“ Doch der wichtigste Vorteil des Bezahlautomaten ist für Schmid die Hygiene: „Die Kassierer haben keine Zeit, sich dauernd die Hände zu waschen, deshalb können Keime leicht vom Geld auf die Lebensmittel – vor allem die unverpackten – gelangen.“ Das kann in Steppach nun kaum mehr passieren.

Auf Geld lauern häufig Bakterien und Keime

Geld ist nämlich tatsächlich oft „schmutzig“: Fäkalbakterien, Salmonellen und Grippeviren – diese Erreger vermutet man eher auf öffentlichen Toiletten. Doch Wissenschaftler des Uniklinikums Essen haben diese und andere Erreger auch auf Fünf-Euro-Scheinen gefunden. Zwar in so geringen Mengen, dass sie keine direkte Gefahr für den Menschen darstellen, trotzdem löst der Gedanke an das unhygienische Geld ein mulmiges Gefühl aus.

Vor allem wenn man bedenkt, dass Tag für Tag Kassierer zuerst Geld und dann Salat, Obst und Gemüse anfassen. Obwohl sich auch auf dem Euro viele Keime sammeln, liegt er übrigens international eher im Mittelfeld: Das schmutzigste Geld ist in China im Umlauf, das sauberste in Australien. Münzen sind nicht so anfällig, da auf dem Metall Keime nicht so gut haften.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Land
25.04.1725.04.1726.04.1727.04.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regen
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter3 C | 15 C
3 C | 4 C
2 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Spiel der Woche
Welche Begegnung ist Ihr Spiel der Woche?

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche