Mittwoch, 25. Mai 2016

31. März 2015 18:14 Uhr

Gersthofen

Kommt Vanessas Mörder bald frei? Opferschutzverein kritisiert Anwalt

Der Europäische Gerichtshof prüft die Sicherungsverwahrung für Michael W. - zum Ärger des Vereins "Sicheres Leben". Dessen Vorsitzende nennt ihn "eine tickende Zeitbombe".

i

Dass der Anwalt von Michael W. die Sicherungsverwahrung vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte prüfen lässt, hält Gabriele Schmidthals-Pluta, die Vorsitzende des Vereins "Sicheres Leben", für einen Fehler.
Foto: Fred Schöllhorn.

Dass der Mörder der kleinen Vanessa einen neuen Anlauf gestartet hat, um auf freien Fuß zu kommen, sorgt für Verstimmung beim Gersthofer Opferschutzverein „Sicheres Leben“. Dieser hatte sich nach dem Mord an dem damals zwölfjährigen Mädchen im Jahr 2002 gegründet. Dass Adam Ahmed, der Anwalt des Mörders Michael W., die Sicherungsverwahrung nun vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg prüfen lässt, hält Gabriele Schmidthals-Pluta, die Vorsitzende des Vereins, für einen Fehler. Für sie ist der inzwischen 32-jährige Michael W. „eine tickende Zeitbombe“.

Von Michael W. gehe weiterhin eine Gefahr aus

Denn bereut habe der ehemalige Metallbau-Lehrling, der am Rosenmontag vor 13 Jahren das schlafende Mädchen mit mehreren Messerstichen getötet hat, ihrer Meinung nach nichts. Schmidthals-Pluta war sowohl beim Mordprozess als auch bei der Verhandlung im Jahr 2012 – damals ging es um die Sicherungsverwahrung – öfters anwesend. Ihr Eindruck: „Man hat niemals ein erkennbares Beispiel für die Läuterung dieses Mannes erkennen können. Er hat nicht erkennen lassen, dass er sich therapeutisch behandeln hat lassen.“ Weil er sich nicht mit dieser Tat beschäftigt hat, sei es eindeutig, dass weiterhin eine Gefahr von Michael W. ausgehe – auch wenn er gesagt habe, künftig ein „Gute-Laune-Bär“ sein zu wollen. Schmidthals-Pluta glaubt nicht daran: „Im wahren Leben werden bei ihm wieder Frust und Ärger hochkommen. Die Frage ist dann, wie er darauf reagieren wird.“

Anwalt Adam Ahmed betont hingegen, dass er die Sicherungsverwahrung für menschen- und verfassungswidrig hält. Bislang hatte er damit wenig Erfolg: Im Sommer 2013 verwarf der Bundesgerichtshof die Revision als unbegründet. Auch mit dem Gang zum Bundesverfassungsgericht scheiterte Ahmed. Schmidthals-Pluta kritisiert das Vorgehen des Juristen, der auch schon die Mörder des Augsburger Polizisten Mathias Vieth und der kleinen Franziska aus Neuburg vertritt. „Für Herrn Ahmed geht es nur darum, seine Mandanten rauszuhauen. Er sollte sie aber als Mensch sehen und sich fragen, welche Gefahren noch von ihnen ausgehen“, so Schmidhals-Pluta.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Land
25.05.1625.05.1626.05.1627.05.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter8 C | 19 C
10 C | 24 C
12 C | 24 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
© by WhatsBroadcast
Ein Artikel von
Florian Eisele

Augsburger Allgemeine Land
Ressort: Lokales und Sport


Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Spiel der Woche
Welche Begegnung ist Ihr Spiel der Woche?

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche