Samstag, 27. Mai 2017

10. Dezember 2016 07:54 Uhr

Augsburg

Gabentisch lockt Liebhaber von Antiquitäten und Kuriositäten an

Im Maximilianmuseum können Liebhaber von Antiquitäten jetzt zugreifen. Anne Voit veranstaltet die besondere Aktion. Es ist ihr letzter Einsatz am Gabentisch.

i

Der Gabentisch ist angerichtet. Die Raritäten stehen im Maximilianuseum zum Kauf bereit.
Foto: Silvio Wyszengrad

Porzellan, Krippen, Silberbesteck, Bilder, Schmuck und vieles mehr – der Gabentisch der Altaugsburg-Gesellschaft im Maximilianmuseum ist wieder reich gedeckt. Anne Voit hofft auf viele Besucher, die ab heute dort die Raritäten erwerben können. Für Voit ist es der letzte Gabentisch in ihrer Funktion als Vorsitzende des Vereins. Nach 15 Jahren steht ein Wechsel an der Spitze an.

Liebhaber von Antiquitäten und Kuriositäten kommen seit neun Jahren bei dem Gabentisch auf ihre Kosten. Von Samstag, 10. Dezember, bis Sonntag, 18. Dezember, können Neugierige täglich (außer Montag) von 10 bis 17 Uhr, schauen, ob sie für sich oder ihre Lieben vielleicht ein Weihnachtsgeschenk finden. Der Gabentisch ist im Sparda-Forum des Maximilianmuseums aufgebaut.

ANZEIGE

 Von einem alten Bilderrahmen für zehn Euro bis zu einer barocken Stutzuhr für 3800 Euro sind Liebhaberstücke in sämtlichen Preisklassen erhältlich. Die Altaugsburg-Gesellschaft widmet den Erlös der Restaurierung der Supraporten im Schaezlerpalais, den Gemälden über den Türen.

Sebastian Berz wird Nachfolger von Anne Voit

Der Gabentisch wird ein letztes Mal von Anne Voit als Vorsitzende der AltaugsburgGesellschaft betreut. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend wurde Architekt Sebastian Berz als Nachfolger gewählt. Für Voit sei ihr 70. Geburtstag in diesem Jahr der Anlass gewesen, aufzuhören. „Ich bin in einem Alter, in dem man einen Wechsel befürworten sollte“, sagt sie.

Jetzt sei die neue Generation gefragt, mit neuen Ideen und neuen Impulsen. „Mit einem gewissen Alter fehlt auch die Verbindung zu den Sponsoren“, gibt sie offen zu. Die Bürgerinitiative setzt sich seit ihrer Gründung 1959 für den Erhalt von Augsburger Kulturdenkmälern ein. Bis zum 31. Dezember ist Voit noch im Amt. „Dann beginnt eine neue Ära, meine ist beendet.“

Einen Wunsch hat die Organisatorin noch

Einen Wunsch hat die 70-Jährige allerdings noch: die Beendigung des Streits um die Treppe am Fünffingerlesturm. Die Altaugsburg-Gesellschaft wollte mit der Treppe den Turm der Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Denkmal verfalle nun in ihren Augen zusehends. „Das ist schade, vor allem auch hinsichtlich der Bewerbung Augsburgs mit seiner historischen Wasserwirtschaft für das Unesco-Welterbe.“

Ihr Nachfolger Sebastian Berz will als neuer Vorsitzender die Bürgerinitiative gegenüber der jüngeren Neuzeit und der Industriekultur in Augsburg öffnen. „Über die Industriearchitektur und -kultur will ich neue Projekte entwickeln“, sagt der 52-Jährige.

In diesem Zuge habe er auch vor, mit dem Verein das geplante deutsche Zeitungsmuseum in der Fuggerstadt zu fördern. Berz hatte bereits 2012 den Förderverein „Deutsches Zeitungsmuseum Augsburg“ mitgegründet. Der künftige Vorsitzende betont, dass es ihm nicht nur um materielle, sondern auch um ideelle Kulturgüter der Stadt geht. Als Anne Voit ihn ihm Herbst angerufen und ihn gefragt habe, ob er sich das Amt des Vorsitzenden vorstellen könnte, sei er erst vom Donner gerührt gewesen. „Aber ich habe sofort Ja gesagt.“

Berz ist seit neun Jahren Mitglied. Auf der Versammlung sei er einstimmig gewählt worden. Anne Voit hingegen ist nicht traurig, dass ihr Amt endet. Die 70-Jährige bleibt Mitglied, will sich aber nicht mehr in die aktiven Geschäfte einmischen. Die Großmutter zweier Enkel freut sich auf mehr Zeit mit ihrer Familie und auf ein besonderes Projekt, das sie seit längerem verfolgt.

Schon vor Jahren habe sie begonnen das Tagebuch eines 80-jährigen Augsburgers zu transkribieren. Wer dahinter steckt, verrät sie nicht. Voit will über diese Augsburger Familiengeschichte einen Roman schreiben. „Ich werde mich in der nächsten Zeit viel im Stadtarchiv und in Kirchenarchiven herumtreiben.“

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
27.05.1727.05.1728.05.1729.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                heiter
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter8 C | 26 C
12 C | 28 C
14 C | 30 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Ina Kresse

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


6. M-net Firmenlauf Augsburg

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Gesundheit

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region