Donnerstag, 14. Dezember 2017

03. Oktober 2017 18:50 Uhr

Augsburg

Mann soll Freundin zu Tode vergewaltigt haben

Bei einer Wohnungsräumung in Augsburg stoßen Polizisten auf die Leiche einer Frau. Sie hat Verletzungen im Unterleib und ist verblutet. Bald steht ein 57-Jähriger deshalb vor Gericht.

i

Ein Fall für die Justiz: Ein 57-jähriger Augsburger ist wegen Vergewaltigung mit Todesfolge angeklagt worden.
Foto: Peter Fastl, Symbolfoto

Der Fall spielte sich im Februar in einem großen Mietshaus in der Jakobervorstadt ab. Bei der Zwangsräumung eines Ein-Zimmer-Apartments stießen eine Gerichtsvollzieherin und Polizeibeamte auf die Leiche einer Frau. Sie lag auf einer Matratze. Das viele Blut deutete darauf hin, dass sie verblutet sein muss. Die Tote war eine Freundin des 57-jährigen Apartment-Mieters. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann die Frau vergewaltigt hat und sie sterben ließ.

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen Anklage gegen den 57-Jährigen erhoben. Wie Sprecher Matthias Nickolai unserer Redaktion bestätigt, wird dem Mann Vergewaltigung mit Todesfolge vorgeworfen. Das Opfer soll ihn hin und wieder in seinem Apartment in der Paracelsusstraße besucht haben. Beide sollen der Polizei als Trinker bekannt gewesen sein. Laut Anklage soll der 57-Jährige die Frau unter anderem mit mehreren Gegenständen brutal vergewaltigt haben. Eine Obduktion der Leiche in der Rechtsmedizin ergab, dass der Täter mit großer „Intensität und Kraftanstrengung“ vorgegangen sein muss. Die Frau erlitt dadurch Verletzungen im Unterleib, an denen sie verblutete.

ANZEIGE

Im Apartment lagen blutverschmierte Lappen und Tücher

Als am Morgen nach der mutmaßlichen Tat die Polizisten und die Gerichtsvollzieherin gegen 9 Uhr an der Tür des Apartments geklingelt hatten, hatte ihnen der 57-Jährige selbst die Tür geöffnet. Die Anklage geht davon aus, dass er in den Stunden zuvor keine Hilfe geholt hat, obwohl er nach Ansicht der Ermittler die starken Blutungen der Frau bemerkt haben muss. Das Apartment war klein. Es gab neben einem Zimmer nur ein kleines Bad und einen Balkon. In der verwahrlosten Wohnung lagen zudem viele blutverschmierte Lappen und Papiertücher herum.

Der Mann hatte zunächst gesagt, er habe morgens gegen 7.30 Uhr noch mit der Freundin gesprochen. Ihr sei kalt gewesen, deshalb habe er der nackten Frau ihre Kleidung angezogen. Danach habe er sich wieder schlafen gelegt. Er habe nicht gemerkt, dass sie gestorben ist. Sein Verteidiger Marco Müller sagt, sein Mandant bestreite jedenfalls, dass er den Tod der Freundin einfach so in Kauf genommen habe.

Eine Frage im Prozess wird sein, welche Rolle es spielt, dass der 57-jährige Alkoholiker ist, und offenbar auch zur Tatzeit eine Menge getrunken hatte. Bei seiner Festnahme am anderen Vormittag hatte er noch rund 1,6 Promille Alkohol im Blut. Nach Informationen unserer Redaktion gibt es auch Hinweise darauf, dass der Mann womöglich an einer psychischen Störung leiden könnte. Ein Gutachter soll diese Fragen im Prozess beantworten. Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai sagt dazu: „Aufgrund der bisherigen Ermittlungen gibt es jedenfalls keine Anhaltspunkte dafür, dass die Voraussetzungen für eine Schuldunfähigkeit des Angeklagten erfüllt sind.“ Auch das Opfer war nach Ansicht der Ermittler nicht so vom Alkohol benebelt, dass es von der mutmaßlichen Vergewaltigung nichts mitbekommen haben könnte.

Für eine Vergewaltigung mit Todesfolge sieht das Gesetz eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren vor. Auch eine lebenslange Gefängnisstrafe ist möglich. Bei einer verminderten Schuldfähigkeit des Täters kann die Strafe aber auch unter den zehn Jahren liegen. Der Prozess soll noch in diesem Jahr vor der Schwurgerichtskammer des Augsburger Landgerichts stattfinden.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
14.12.1714.12.1715.12.1716.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Schneeregen
Unwetter2 C | 6 C
-1 C | 6 C
-1 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Jörg Heinzle

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region