Donnerstag, 18. Januar 2018

23. April 2016 06:45 Uhr

Augsburg

Verschwendung? Eine Bodenampel für Handy-Nutzer kostet 10.000 Euro

Lichtsignale sollen Handynutzer in Augsburg warnen. Sie werden gerade an der Haltestelle Haunstetter Straße getestet. Sind sie Verschwendung? Die Stadtwerke rechtfertigen sich.

i

Blinklichter warnen an der Haunstetter Straße vor einfahreneden Straßenbahnen. Es ist ein Pilotprojekt.
Foto: SWA

Die von den Stadtwerken testweise eingeführten „Bodenampeln“ an den Haltestellen Haunstetter Straße und Von-Parseval-Straße kosten pro Stück um die 10.000 Euro. Das teilten die Stadtwerke auf Anfrage mit. Die Verkehrsbetriebe wollen so vor allem Handynutzer sensibilisieren, die an Haltestellen aufs Display ihres Smartphones starren statt auf den Verkehr zu achten.

Warnung vor der Straßenbahn

Die LED-Leisten am Boden blinken gleichzeitig mit dem Ampelsignal bei Einfahrt einer Straßenbahn rot. Nicht alle Bürger und Stadtwerkekunden sind von der Neuerung begeistert. Viele kritisieren, dass alle Passagiere für die Unaufmerksamkeit weniger zahlen müssten. Die Stadtwerke sehen das anders.

ANZEIGE

Ihr Sprecher Jürgen Fergg sagt: „Letztlich profitieren alle Passanten von den zusätzlichen Leuchten. Sie sind wie ein drittes Bremslicht am Auto – nicht unbedingt nötig, aber ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal.“ Wenn durch die neuen Lichter ein Unfall vermieden wird, sei jeder Euro gut angelegt. Dass die Angewohnheit, beim Gehen aufs Handy zu starren, um sich greift, sei ein Fakt, ob man sie gutheißt oder nicht, so Fergg.

Stadtwerke wollen vorbeugen

„Wir wollen jedenfalls vorbeugend tätig werden, bevor etwas Schlimmes passiert. Denn an den betreffenden Haltestellen hat es schon kritische Situationen gegeben.“ Denn die Straßenbahnen seien am Beginn der Bahnsteige, wo sich die nun mit Bodenlichtern ausgestatteten Ampelübergänge befinden, noch relativ schnell.

Die Fahrer werden in den kommenden Wochen die Situation an den beiden Haltestellen beobachten. Inwieweit andere Haltestellen mit den LED-Leisten ausgestattet werden sollen, ist offen. „Klar ist, dass sich nicht jede Haltestelle dafür anbietet“, so Fergg. In Frage kämen Haltestellen, die bereits Ampelübergänge für Fußgänger haben, und an denen viele jüngere Fahrgäste ein- und aussteigen.

Dieses Video zeigt, wie die neuen Licht-Signale in Augsburg aussehen:

Die Stadtwerke Augsburg haben zunächst an zwei Straßenbahn-Haltestellen Bodenampeln installiert - so soll es vor allem für abgelenkte Handynutzer mehr Sicherheit geben !

 

i

Schlagworte

Jürgen Fergg | Augsburg

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
18.01.1818.01.1819.01.1820.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeregen
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 7 C
0 C | 5 C
-1 C | 4 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Stefan Krog

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Diskussion
Wie finden Sie die Tarifreform?

Augsburger Geschichte


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region