Samstag, 21. Oktober 2017

12. Oktober 2017 00:06 Uhr

Handball

Klarer Sieg trotz Personalmangels

TSV Göggingen gewinnt in Donauwörth. Am Wochenende steht für den Bezirksoberligisten ein Derby an

i

Mit Patrick Schupp und Stefan Volmering fehlten den Gögginger Handballern gleich zwei wichtige Rückraumspieler beim Auswärtsspiel in Donauwörth. Deshalb war es mal wieder so weit: Trainer Florian Pfänder zog sich ebenfalls ein Trikot über und sprang ein, um den verbliebenen drei Rückraumspielern zwischendurch eine kurze Pause ermöglichen zu können. Sein Einsatz lohnte sich – am Ende gewann sein Team souverän mit 31:21 (15:10) beim Aufsteiger.

In den ersten 20 Minuten sah es allerdings noch ganz und gar nicht nach einem klaren Sieg aus. Offensichtlich überrascht von der offensiven 3:3-Abwehr der Hausherren taten sich die Gögginger zunächst schwer, richtig ins Spiel zu kommen. Im Angriff fehlte oftmals die Geduld, auf die richtige Chance zu warten und in der Abwehr war die Mannschaft noch nicht konsequent genug. Da half es schon sehr, dass Michael Müller nervenstark alle sieben Würfe vom Siebenmeterpunkt im Tor versenkte und Göggingen nicht zuletzt deshalb, vom 0:1 abgesehen, nie in Rückstand geriet. Zum Ende der ersten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft um Kapitän Christoph Ranz sichtlich: „Wir waren dann konzentrierter und aggressiver, und konnten so unsere Führung ausbauen“, war Pfänder mit dem Pausenstand von 15:10 zufrieden.

ANZEIGE

Nach dem Seitenwechsel knüpfte der TSV, angeführt vom stark aufspielenden Mittemann und Spielertrainer Dominik von Petersdorff, dann an diese Leistung an, und führte in der 45. Minute bereits mit 24:13. Die Hausherren um den früheren Gögginger Paul Zgudziak fand in dieser Phase kein Mittel gegen die Gäste und deren schnelles und abgeklärtes Spiel. In der letzten Viertelstunde schalteten die Gögginger deshalb auch schon wieder einen Gang zurück und ließen das Spiel etwas austrudeln. „Leider haben wir das gute Niveau nicht halten können. Gegen andere Mannschaften können wir uns das sicher nicht erlauben“, ärgerte sich Pfänder etwas über die Schlussphase des Spiels.

Doch letztlich zählte der deutliche Sieg und die zwei gewonnenen Punkte, die den Göggingern Sicherheit geben sollten für die kommende schwere Partie gegen den TSV Gersthofen. „Gersthofen ist extrem gut gestartet mit drei Siegen und einer knappen Niederlage gegen Schwabmünchen“, warnt von Petersdorff vor dem nächsten Gegner. „Das wird sicher alles andere als einfach, aber natürlich wollen wir auch dieses Spiel gewinnen.“ Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr in der Anton-Bezler-Halle. (bale)

Göggingen Nissen, Jahn; Ranz (4), Thoms (2), Zanker (2), Hofner (1), Greving, Müller F. (2), Müller, M. (10/7), Kreutz (2), von Petersdorff (7), Pfänder (1)

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
21.10.1721.10.1722.10.1723.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter8 C | 20 C
6 C | 13 C
6 C | 10 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Marktsonntag in Innenstadt
Brauchen wir einen verkaufsoffenen Sonntag?

Unternehmen aus der Region