Sonntag, 19. November 2017

09. November 2017 00:04 Uhr

Fußball

Talfahrt bei Hammerschmiede hält an

Doch Trainer Thomas Bock gibt die Hoffnung nicht auf, dass sein Team bald wieder punktet. Am besten schon gegen den FC Königsbrunn. Zuversicht bei der DJK Lechhausen

i

Die Talfahrt des SV Hammerschmiede in der Fußball-Kreisliga hält an. Nach dem 0:1 (0:0) gegen den bisherigen Tabellenvorletzten TSV Diedorf tauschten beide Mannschaften den Platz. Bevor es in die Winterpause geht, steht am Sonntag (15 Uhr) noch die Begegnung beim FC Königsbrunn auf dem Programm. Die am vergangenen Sonntag ausgefallene Begegnung beim TSV Leitershofen muss die DJK Lechhausen am 19. November nachholen. Die ausgefallene Begegnung gegen Wehringen findet erst nach der Winterpause statt. Am Sonntag (12.30 Uhr) gastiert die DJK Lechhausen beim TSV Diedorf.

SV Hammerschmiede

ANZEIGE

Wenn man hinten drin steht, dann kommt auch noch Pech dazu. Das trifft auf die Mannschaft des SV Hammerschmiede zu. So scheiterte Michael Vollmann beim 0:1 (0:0) gegen den TSV Diedorf in der 90. Minute am Diedorfer Torhüter Ferdinand Ströhl. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat gekämpft und selbst in Unterzahl nach der Roten Karte für Patrick Geh in der 49. Minute sowie der Gelb-Roten Karte für Eren Sölen, ihre Chancen gehabt. Zumindest ein Unentschieden hätte sich das Team verdient gehabt. Aber ich gebe die Hoffnung auf eine Wende nicht auf“, so SVH-Trainer Thomas Bock. Mit dem gesperrten Patrick Geh und dem verletzten Marcel Nauruschat fehlen dem SVH-Trainer zwei wichtige Spieler.

Dennoch geht Bock mit Optimismus in die Begegnung beim von Spielertrainer Florian Egger betreuten FC Königsbrunn. Der hat die Hypothek eines 0:6 in Anhausen, obwohl mit Felix Gräbeldinger, Erich Turgunbajew und Marcel Aue neben Florian Egger eine sportliche Vergangenheit beim FCA haben. Ruhe bewahrt SVH-Abteilungsleiter Axel Rozanski: „Trainer Thomas Bock macht einen guten Job und ich bin sicher, dass die Mannschaft noch die Kurve bekommt.“

DJK Lechhausen

Die Begegnung der DJK beim TSV Leitershofen wurde abgesagt. „Wir hätten nach dem tollen Sieg gegen Hammerschmiede gern gespielt und den Schwung des Erfolgs mitgenommen“, so DJK Lechhausens Trainer Horst Fackelmann. Die Lechhauser sind auf dem Vormarsch und wollen ihre gute Form auch am Sonntag beim TSV Diedorf unter Beweis stellen. „Unser Ziel ist es, mit einem Erfolg in Diedorf und im Nachholspiel in Leitershofen ohne Sorgen in die Winterpause zu gehen“, sagt DJK-Trainer Fackelmann. Das Lechhauser Team um Stefan Horneck, Angelo Arabia und Markus Porst hat sich in der Leistung konsolidiert und ist im Aufwind. Allerdings darf man beim von Jürgen Fuchs trainierten TSV Diedorf nicht ohne die richtige Einstellung antreten.

Zur derzeitigen Situation sagt Marek Zawadzki der Sportliche Leiter: „Die zuletzt gezeigten Leistungen hätte ich mir von Anfang an gewünscht. Wir haben viele Punkte liegen gelassen und befinden uns weiter im Abstiegskampf. Unter diesem Aspekt sehe ich auch das Spiel in Diedorf. So wäre ein Erfolg sehr wichtig.“ (AZ)

i

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.11.1719.11.1720.11.1721.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter1 C | 5 C
3 C | 6 C
3 C | 9 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region