Sonntag, 28. Mai 2017

17. Februar 2017 13:44 Uhr

Memmingen

Buche erschlägt 50-Jährigen bei Waldarbeiten

Bei Waldarbeiten in der Nähe von Memmingen ist ein 50-jähriger Mann ums Leben gekommen. Eine Buche hatte ihn am Kopf getroffen.

i

Im Eisenburger Wald bei Memmingen ist am Donnerstag ein 50-Jähriger ums Leben gekommen. Bei Waldarbeiten traf ihn eine umstürzende Buche am Kopf.
Foto: Bodo Schackow, dpa (Symbolfoto)

Bei Waldarbeiten ist am Donnerstag ein Mann in der Nähe von Memmingen gestorben. Wie die Polizei mitteilt, waren zwei Männer am Vormittag im Eisenburger Wald mit dem Fällen mehrerer Fichten beschäftigt, als einer dieser Bäume eine circa 30 Meter hohe Buche touchierte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stürzte die Buche zu Boden und traf den Mann am Kopf.

Der zweite Arbeiter eilte dem Verunglückten sofort zur Hilfe und verständigte den Notarzt. Dieser konnte jedoch nur noch den Tod des 50-Jährigen feststellen. Der Kriminaldauerdienst Memmingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.  AZ

i

Schlagworte

Memmingen | Polizei


Alle Infos zum Messenger-Dienst