Mittwoch, 3. September 2014

18. Februar 2013 07:09 Uhr

Günzburg

Offener Brief: Sorge um den guten Ruf von Legoland

Die Beschäftigten von Legoland wenden sich an Lego-Chef Kjeld Kirk Kristiansen. Sie wollen einen Tarifvertrag. Von Georg Schalk

i

Legoland-Beschäftigte und zugleich Mitglieder der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich in einem offenen Brief an den dänischen Lego-Chef Kjeld Kirk Kristiansen gewandt. In dem offenen Brief, der auch an die dänische Presseagentur „ritzau“ ging, sorgen sich die Mitarbeiter um den guten Ruf des Parkes. „Wir lieben Lego und arbeiten mit Herz und Seele im Legoland. Aber von Luft und Liebe können wir unsere Familien nicht ernähren. Wenn wir an unsere Rente denken, sehen wir schwarz: Viele von uns werden direkt in die Altersarmut stürzen“, heißt es in dem Schreiben, das unserer Zeitung vorliegt.

Mitarbeiter im Legoland in Geldnöten

Seit Oktober werde der Günzburger Freizeitpark viel häufiger in der Presse erwähnt als sonst. Leider, so die Gewerkschaft, werde Legoland darin nicht als kinderfreundlicher Freizeitpark erwähnt, sondern es wird über Streiks berichtet, über stockende Tarifverhandlungen und über Versuche der Parkleitung, den Betriebsratsvorsitzenden zu kündigen. „Viele Familien und Kinder verfolgen diese Medienberichte. Wir befürchten, dass unter den negativen Schlagzeilen das Ansehen von Legoland und der Firma Lego leiden könnte“, schreiben die Gewerkschaftsmitglieder der Legoland Deutschland Freizeitpark GmbH.

ANZEIGE

Die Beschäftigten berichten, dass sie in der Saison oftmals acht, zehn oder zwölf Stunden täglich arbeiteten – sechs Tage in der Woche, auch am Wochenende und an Feiertagen. Es sei eine anstrengende Arbeit. „Damit wir mit dem Geld über die Runden kommen, müssen viele von uns unsere einzigen freien Tage auf Ämtern verbringen, um Sozialhilfe, Befreiung von den Kindergartengebühren, Schulspeisungsunterstützung oder Wohngeld zu beantragen“, heißt es in dem offenen Brief. „Viele von uns müssen neben dem Job bei Legoland noch eine zweite Arbeit annehmen, um über die Runden zu kommen.“

Gewerkschaft NGG fordert Tarifvertrag

Aus Sicht der Gewerkschaftsmitglieder kann diese Schieflage nur mit vernünftigen Löhnen zurechtgerückt werden, die durch einen Tarifvertrag abgesichert werden. Die Verhandlungen über einen solchen Tarifvertrag mit der zuständigen Gewerkschaft NGG lehne die Parkleitung von Legoland Deutschland bisher kategorisch ab. „Das ist verwunderlich, denn Tarifverträge sollten für sozialverantwortliche Unternehmen eine Selbstverständlichkeit sein.“

Die Legoland-Beschäftigten bitten nun den Lego-Chef um Hilfe. Die Firma Lego besitze von den drei Teilhabern immer noch 36 Prozent der Anteile. Kristiansen ist Hauptaktionär im Namen von Kirkbi A/S, der Eigentümergesellschaft von Lego, die auch Anteile an Merlin Entertainments hält. „Wir wollen, dass Legoland über die Grenzen von Bayern und Deutschland hinaus dafür bekannt ist, nicht nur der kinderfreundlichste Freizeitpark, sondern auch der mitarbeiterfreundlichste Freizeitpark zu sein. Das geht nur mit einem Tarifvertrag. Das geht nur, wenn die Parkleitung die Kündigungsversuche gegenüber dem Betriebsratsvorsitzenden einstellt“, heißt es in dem offenen Brief abschließend.

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Schlagworte

LEGO | Deutschland | Günzburg | Löhnen

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
02.09.1403.09.14

                                            Wetter
                                            Regenschauer
                                            Wetter
                                            wolkig
Regenschauer
12 C | 17 C
Wind: N, 16 km/h
wolkig
13 C | 20 C
Wind: NO, 24 km/h
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Worx

Unternehmen aus der Region

Wittislinger Storchen-News

Jobs in Dillingen



Neu in den Foren

Partnersuche