Donnerstag, 23. März 2017

16. November 2016 00:03 Uhr

Schießen

Die Gesamtringe müssen entscheiden

Luftgewehr-Gauoberligist Fünfstetten kann sich nur knapp durchsetzen. Bergstetten brilliert mit hervorragenden Einzelleistungen

i

Einen knappen Sieg erzielten Günter Hallmann und seine Schützenkollegen aus Fünfstetten gegen die Gäste aus Druisheim. Am Ende entschied das Gesamtergebnis die Begegnung.
Foto: Szilvia Izsó

Mit bravourösen Einzelleistungen und 1521 Gesamtringen holte sich Bergstetten im vierten Durchgang in der Luftgewehr-Gauoberliga A (GOL) den absoluten Tagessieg gegen die Adlerschützen aus Berg. Markus Schlipf läutete mit glanzvollen 389 Ringen an der Spitze die vier Einzelsiege des Remonteteams ein. Mit ihm fuhren Katrin Gerstmeier (381), Gottfried Pollaschek (369) und Nadine Eigner (382) die Siegpunkte ein. Monheim musste mit 1504:1515 Ringen in Ellgau nur an Position vier den Einzelpunkt abgeben. Dabei konnte allerdings Jens Christ mit 385:384 nur hauchdünn vor seiner Gegnerin bestehen, während Niklas Nigel mit 388 Ringen den Löwenanteil am Gesamtergebnis beitrug.

Während Huisheim noch eine Runde vorher mit 1500 Ringen glänzte, war diesmal bei 1473 Schluss: Thomas Baumgärtner vermochte als einziger mit 379 Ringen einen Einzelpunkt zu holen. Die Positionen eins bis drei gingen knapp bis deutlich an die Gäste aus Ebermergen, welche am Ende auch nur auf 1477 Gesamtringe kamen. Das Gesamtergebnis musste in der Partie Fünfstetten gegen Druisheim entscheiden. Hier lag Gastgeber Fünfstetten mit 1488 Ringen jedoch klar vor den 1474 Ringen seiner Gäste. In den Einzelpartien trennten sich beide Teams zuvor unentschieden, wobei Fünfstetten die ersten beiden Positionen mit deutlichen Differenzen klar für sich entschied. In den Positionen drei und vier konnten dagegen die Gäste aus Druisheim jeweils nur knapp die Oberhand behalten, womit sich der deutliche Ringsieg für den Gastgeber schon frühzeitig abzeichnete.

ANZEIGE

In der Gauoberliga B1 war die Zirgesheimerin Brigitte Gaugenrieder mit glanzvollen 389 Ringen der Garant für ihr Team beim 1485:1455-Erfolg in Möhren. Mit diesem Ergebnis führt sie zusammen mit dem GOL-A-Bergstetter Markus Schlipf die Tagesbestenliste an. Punktgleich (6:0) mit Sulzdorf, welche mit starken 1494 Ringe gegen Kaisheim ihren Vorsprung auf 37 Ringe ausbauten, liegen sie auf Platz zwei der Tabelle. In der (Süd-)Gruppe zwei zeigten die Auchsesheimer mit starken 1507 Ringen, welches Potenzial in ihnen steckt. Zur rechten Zeit, denn Gegner Oberndorf 2 hielt mit nicht minder starken 1497 Ringen wacker dagegen. Auf Augenhöhe begegneten sich Riedlingen und Eggelstetten, deren Schützen im Wettkampfverlauf nur jeweils maximal vier Ringe auseinander lagen. Am Ende hatte Gastgeber Riedlingen mit 1490:1488 Ringen dann doch das Quäntchen Glück auf seiner Seite.

Mit einem knappen 1452:1449-Erfolg hielt sich Otting 2 in Tagmersheim noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der Gauliga 1, während Verfolger Fünfstetten 2 gegen die Gäste aus Monheim mit 1461:1414 leichtes Spiel hatte. Und das trotz starker 381 Ringe des Monheimers Julian Fischer, mit denen er zumindest die Gauliga-Einzelwertung für sich entschied.

Mit starken 380 Ringen war die erst 14-jährige Anna Durner maßgeblich am Erfolg von Riedlingen 2 über Feldheim in der Gruppe 2 beteiligt, während dieselben 380 Ringe ihres Gegners Andreas Mayr nichts am deutlichen 1497:1464-Endstand änderten. Auch Bettina Reile erzielte beim Gansheimer Sieg in Tagmersheim dieselben 380 Ringe. Nichts halfen dagegen die 380 Ringe des Genderkingers Alexander Strenge, der in der Gruppe drei mit seinem Team gegen Berg 3 unterlag. Berg bleibt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze, während Verfolger Feldheim 2 zuhause Oberndorf 3 bezwang.

Dank glänzender 379 Ringe ihrer 15-jährigen Lara Schlipf behielt Buchdorf in der A-Klasse 1 mit 1431:1434 Ringen bei Verfolger Gundelsheim glücklich die Oberhand und die Tabellenführung. Mit einem 1377-Unentschieden mühten sich die beiden Schlusslichter Harburg 2 und Otting 3 jeweils ihren ersten Pluspunkt ab. Kein Problem mit der Tabellenspitze hatte in der Gruppe 2 Eggelstetten 2 (1435) mit den Gästen aus Niederschönenfeld (1389). Vor allem auch, weil Verfolger Mündling 2 in Zirgesheim die erste Niederlage kassierte. Auch in der Gruppe 3 blieb Spitzenreiter Berg 2 gegen Auchsesheim 2 verlustpunktfrei, distanzierte diesen auf Platz vier, während sich Ellgau 3 mit einem knappen Erfolg über Eggelstetten 3 an Bergs Fersen heftete.

Fünfstetten 3 festigte in Gosheim seine Tabellenführung in der B-Klasse 1, wurde aber durch Verfolger Ronheim zumindest an Ringen um einen Punkt überholt. Die Ronheimer müssen sich allerdings wegen ihrer Vorrundenniederlage hinter Fünfstetten einreihen. Gauligareife 1455 Ringe lieferte Spitzenreiter Schweinspoint aus der Gruppe 2, gegen den Marxheim aber immerhin noch gute 1427 Ringe aufbot. Mit knappen zwei Ringen Differenz bewahrte sich zwar auch Niederschönenfeld 3:0 Punkte, liegt aber punktgleich mit Schweinspoint schon 102 Ringe zurück. Gleich starke 1455 Ringe bot Ebermergen 2 in der Gruppe 3 dank ihrer Lorena Eberhardt (379 Ringe waren bestes B-Klassenergebnis) gegen Brachstadt auf und setzte sich damit an die Spitze eines 4:2-punktgleichen Quartetts, nachdem sich der bisherige Spitzenreiter Harburg 3 in Hamlar mit drei Ringen Differenz seine erste Niederlage einfing.

In der C-Klasse 1 waren Monheims 1414 Ringe trotz der beiden Spitzenresultate von Jane Nigel (375) und Melissa Egger (372) noch nicht das Maß aller Dinge, festigten aber die Tabellenführung, nachdem der bis dahin punktgleiche Verfolger Wolferstadt ausgerechnet gegen Itzings starke 1418 Ringe seine erste Niederlage einsteckte. Für Itzing 2 waren dies die ersten beiden Sieg-punkte. Und auch in der C-2 festigte Tagmersheim mit 1403 Ringen über Oberndorf 4 seine Führungsposition vor Feldheim 3, bevor sich die übrigen vier Teams mit je 2:4 Punkten auf die Plätze verteilen. Altmeister Hermann Duschl zeigte in der Gruppe 3 für Nordendorf, dass er auch noch mit 72 Jahren 370 Ringe schießen kann. Sein Team setzte sich mit 1399 Ringen an die Spitze eines ebenfalls mit 4:2 punktgleichen Quartetts, nachdem der bisherige Spitzenreiter Bäumenheim in Eggelstetten auch seine erste Niederlage einstecken musste.

In den drei D-Klassen behielten die Spitzenreiter Möhren 3, Gundelsheim 2 und Riedlingen 3 jeweils ihre Toppositionen, wobei sich in der Gruppe 3 auch Tapfheim 2 verlustpunktfrei zu Riedlingen an die Spitze gesellte. Mit 1397 Ringen rutschte in der E-Klasse 1 Spitzenreiter Fünfstetten 5 nur knapp an den 1400 vorbei. Diese knackte jedoch Druisheim 2 in der Gruppe 3 mit 1413 und zeigte den übrigen Teams, dass sie dagegen wohl keine Chance haben würden.

In der F-Klasse 1 teilen sich nach wie vor Otting V und Wolferstadt 3 nach ihren Siegen verlustpunktfrei die Tabellenspitze, genauso wie Druisheim 3 und Eggelstetten 4 in der Gruppe 2, wobei diese beiden Teams mittlerweilen schon 116 Ringe trennen. (hvo)

i

Ihr Wetter in Donauwörth
23.03.1723.03.1724.03.1725.03.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter3 C | 13 C
3 C | 15 C
1 C | 15 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Fussball-Tippspiel Donauwörth

Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Partnersuche