Freitag, 22. September 2017

11. September 2017 00:05 Uhr

A-KlasseAichach

Wulfertshausen hat Grund zur Freude

Der Absteiger bezwingt im Derby Bachern. Auch die Sportfreunde Friedberg siegen. Derbe Klatsche für Ottmaring II Von Reinhold Rummel

i

Da kommt Freude auf: Wulfertshausens Maximilian Demharter (Nummer 5) beglückwünscht Tim Halbauer nach dessen Treffer zum 2:0.
Foto: Peter Kleist

Absteiger Wulfertshausen bleibt auf Erfolgskurs – diesmal besiegte die Truppe von Trainer Bastian Schaller die Sportfreunde aus Bachern mit 2:1. Die Friedberger Sportfreunde setzten sich im zweiten Derby in Laimering ungefährdet durch, und auch der BCR II siegte. Dagegen muss Ottmaring II nach der derben 0:8-Pleite gegen Spitzenreiter Weilach weiter auf den ersten Punkt warten.

Wulfertshausen – SF Bachern 2:1 Der Absteiger bleibt weiter in der Erfolgsspur. Die Schaller-Elf ging in der 25. Minute nach einem Freistoß in Führung. Fabian Weihers war mit dem Kopf zur Stelle. Tim Halbauer erhöhte zehn Minuten später auf 2:0, ehe die Gäste durch Youngster Niklas Arnold noch vor der Pause auf 1:2 verkürzen konnten. Nach dem Wechsel stand der SVW unter Druck, aber Torhüter Kai Vollbracht ließ keinen Gegentreffer mehr zu.

ANZEIGE

Tore 1:0 Weihers (25.), 2:0 Halbauer (35.), 2:1 Arnold (44.) – Zuschauer 100

Rinnenthal II – TSV Schiltberg 4:1 Die Heimelf nutzte ihre Chancen konsequenter, während die Gäste vor allem nach dem Wechsel mit ihrer Chancenverwertung haderten. Der Sieg des BCR geht in jedem Fall in Ordnung.

Tore 1:0 Reisinger (8.), 1:1 Bichlmaier (11.), 2:1 Berger (27.), 3:1 Stangl (73.), 4:1 Raboue (88.) – Zuschauer 80

Ottmaring II – TSV Weilach 0:8 Kurzen Prozess machte der Favorit mit dem Schlusslicht. Schon nach zwanzig Minuten führten die Gäste durch die Treffer von Torjäger Appel (2) und Matthias Wollesack klar mit 3:0. Auch nach dem Wechsel fand Ottmaring kein Rezept gegen den Weilacher Sturmlauf. Weilachs Karl Winter bestritt sein 250. Spiel und erhielt die drei Punkte quasi als Geschenk.

Tore 0:1 Appel (9.), 0:2 Wollesack (10.), 0:3 Appel (20.), 0:4 Stemmer (47.), 0:5 Georg Demmelmair (55.), 0:6 Wollesack (72.), 0:7 Slupik (85.), 0:8 Simon Demmelmair (86.) – Gelb-Rot Gail ( SVO/72.) – Zuschauer 50

Laimering/Rieden – SF Friedberg 1:3 Erst als die Partie an der Brandleiten längst entschieden war, gelang der ersatzgeschwächten Heimelf der Ehrentreffer. Nach einem Freistoß von Josef Ankner war Tobias Maurer mit dem Kopf zur Stelle und stellte den 1:3-Endstand her. Zuvor wurden die Ostler aus Friedberg ihrer Favoritenrolle gerecht. Nachdem Ole Backhaus im Strafraum Johannes Huber gefoult hatte, verwandelte Simon Metzger den Strafstoß zur Friedberger Führung. Alexander Demel stellte nach einer Stunde auf 2:0 und wenig später brachte er die diszipliniert agierenden Friedberger mit dem Treffer zum 3:0 klar auf die Siegerstraße.

Tore 0:1 Metzger (20.), 0:2 Demel (62.), 0:3 Demel (73.), 1:3 Maurer (82.) – Zuschauer 70

i

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Friedberg
22.09.1722.09.1723.09.1724.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter6 C | 19 C
8 C | 19 C
7 C | 17 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche