Freitag, 24. November 2017

Landsberg

09. November 2016 12:00 Uhr

Landsberg

42 Künstler, 111 Bilder und Objekte

Die Jahresschau der Landsberger Künstlergilde in der Berufsschule überrascht mit Vielfalt. Fotogruppe befasst sich auch mit der landwirtschaftlichen Baukultur. Von Romi Löbhard

i

Wer die aktuelle Jahresausstellung der Künstlergilde Landsberg-Lech-Ammersee – es ist mittlerweile bereits die 82. – besucht, sollte wie stets, viel Zeit mitbringen.

42 Künstler, neben vielen der 56 Gildemitglieder auch einige Gastaussteller, sind in den Räumen der Beruflichen Schulen mit Arbeiten vertreten, die Gesamtzahl der präsentierten Werke summiert sich auf 111 Bilder, Skulpturen und Objekte. Dazu kommen die Bilder der Fotogruppe Landsberg, die sich für die aktuelle Schau des Themas „Fragmente“ angenommen hat.

ANZEIGE

Die Spannbreite ist folglich groß und es ist gut, wie auch Sonia Fischer, Leiterin der Städtischen Museen, während ihrer Einführung bei der Vernissage betonte, dass die Gänge und die verschiedentlich eingestreuten, kleinen Aufenthaltsmöglichkeiten der Schule für eine gewisse Separierung sorgen. Bei der von der Gruppe „Querfeldein“ (Tanja Sedlmeier, Helmut Leitensdorfer, Wolfram Schile) musikalisch umrahmten Ausstellungseröffnung gab Gildevorsitzende Petra Ruffing zu Beginn einen Abriss über die Aktivitäten der Künstlervereinigung. Der Gilde als ältestem Zusammenschluss bildender Künstler im Raum Landsberg sei es durchaus ein Anliegen, das künstlerische Leben der Stadt mitzugestalten, sagte Ruffing, und das auch außerhalb der jährlichen Präsentation von Werken eigener Mitglieder.

Heuer sei das mit dem im Rahmen des Dominikus-Zimmermann-Jahres bayernweit ausgeschriebenen Wettbewerbs „LICHTgestalten“ mit anschließender Ausstellung in der Säulenhalle praktiziert worden. Erfreulich sei gewesen, dass dabei der Kreis der an der Gilde interessierten Künstler erweitert werden konnte und beispielsweise Monika Supé, Siegerin im Bereich Skulptur, mit einer Arbeit in der Schau vertreten ist.

Die Lange Kunstnacht, bei der die Gilde seit Jahren im Keller des Historischen Rathauses ausstellt, sei wie stets eine willkommene Gelegenheit gewesen, bei Besuchern das Interesse für die Jahresausstellung zu wecken.

Auf die ausgestellten Arbeiten hier näher einzugehen, ist nicht möglich, deshalb ein Überblick über Formen und Techniken, Ausdrucksweisen und eingeschlagene Stilrichtungen.

Besucher müssen sich selbst ein Bild machen von der Vielfalt der Farben und unterschiedlichen Präsentationen. Bei den Gemälden geht diese vielschichtige Art der Darstellung auf Papier, Karton, Leinwand, von Aquarell, Tusche, Pastell, Kreide über Acryl und Öl bis Mischtechnik. Einige Künstler collagierten mit Papier, Sand und weiteren Materialien aus der Natur. Fotografie und Objekt wurden zu einer künstlerischen Einheit verbunden, Bilder mit der Kamera „gemalt“.

Lebensgroße Figuren in der Mitte

Es sind lebensgroße Figuren ausgestellt – eine davon nahmen die Musiker bei der Vernissage kurzerhand in ihre Mitte – aber auch Objekte und Assemblagen im kleinen Format.

Die Inhalte der Kunstwerke sind ganz unterschiedlich, sie reichen von gefühlvollen Naturbildern bis zu politisch motivierten Aussagen.

Die Fotogruppe Landsberg hat unter dem Aspekt „Fragmente“ verschiedenes bearbeitet beziehungsweise dokumentiert.

Was passiert beispielsweise, wenn die 100000 Kirschbäume der Fränkischen Schweiz blühen? Dieses Ereignis wurde ebenso fragmentarisch von der Kamera eingefangen wie Ansichten der riesigen Gebäude im Frauenwald; Monsterarchitektur aus dem Dritten Reich, die rückgebaut wird/wurde.

Am jahrelang in der Diskussion stehenden, kürzlich abgerissenen Schmitterbauerhof eines einstmals sehr reichen Bauerngeschlechts in Kaufering dokumentierten Mitglieder der Fotogruppe Fragmente einer aussterbenden, landwirtschaftlichen Baukultur.

Öffnungszeiten 82. Jahresausstellung der Künstlergilde Landsberg-Lech-Ammersee in Räumen der Beruflichen Schulen Landsberg, Spitalfeldstraße; Öffnungszeiten bis einschließlich 20. November jeweils Samstag und Sonntag von 14 bis 17.30 Uhr.

i

Ihr Wetter in Landsberg
23.11.1723.11.1724.11.1725.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter3 C | 13 C
4 C | 12 C
1 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche