Mittwoch, 17. Januar 2018

Landsberg

10. September 2017 18:06 Uhr

Landsberg

Rummel in der Altstadt

Der Kreuzmarkt und die „Oide Wiesn“ locken Tausende Besucher nach Landsberg. Eine Woche vor Beginn des Oktoberfestes wird geschunkelt, geschlemmt und gefeiert.

i

Das Kettenkarussell drehte sich eifrig. Die Blaskapelle spielte „Ein Prosit der Gemütlichkeit“, auf den Bänken wurde geschunkelt. Beim „Hau den Lukas“ stand eine lange Schlange an, um mal richtig draufzuhauen. Die „Oide Wiesn“ der VR-Bank Landsberg-Ammersee und der Kreuzmarkt lockte gestern viele Besucher in die Landsberger Altstadt.

Ob es die Bierpreise „wie anno dazumal“ waren (die Halbe kostete 1,50 Euro), die Maschinenschau mit zum Teil hoch betagten Traktoren oder die große Auswahl an Kuchen der Landfrauen waren – die Veranstaltung an sich erwies sich als Publikumsmagnet. Im Zelt auf dem Hellmair-Platz gab es nur wenige freie Plätze. Die Besucher ließen sich Bier, Ochs am Spieß und andere Leckereien – zum Teil aus der Region – schmecken und mitten am Nachmittag schlängelte sich sogar eine Polonaise durchs Festzelt. Ob der eine oder andere zuerst ein klein wenig Zielwasser trinken musste, um beim „Bayerischen Mehrkampf“ zu überstehen? Wohl kaum. Denn an den einzelnen Ständen bildeten sich zum Teil lange Schlangen. Maßkrugstemmen, Maßkrugschieben, „Hau den Lukas“ und Milchkannenwerfen (ein Tischtennisball musste in unterschiedlich große Behältnisse) standen auf der Liste.

ANZEIGE

Kritik, dass es keinen verkaufsoffenen Sonntag gibt

Bei Familie Häfele aus Schöffelding lieferten sich Papa Stefan und Sohn Sebastian einen kleinen Wettkampf. „Das ist eine super Idee mit der Oiden Wiesn“, befanden die Häfeles und waren vor allem gekommen, weil der älteste Sprössling vor allem die Traktoren sehen wollte. Dabei war an den ausgestellten Maschinen auf dem Hauptplatz und dem Holzmarkt nicht so viel los, wie man eigentlich erwarten hätte können.

Mehr erwartet hatte sich zwei Besucher aus München. Richard und Susanne waren wegen des Kreuzmarktes gekommen und waren vor Ort überrascht, dass die Einzelhandelsgeschäfte nicht offen hatten. Wie mehrfach berichtet, gab es aus rechtlichen Gründen in Landsberg weder bei Veits- noch bei Kreuzmarkt einen verkaufsoffenen Sonntag. Aber die beiden Besucher waren angetan von der „Oiden Wiesn“ – „das gefällt uns gut“. Regelrecht „begeistert“ zeigten sich Werner und Monika Krause mit Tochter Evamaria. Die Familie aus Düsseldorf bereist derzeit die Romantische Straße und genoss die Rummelatmosphäre.

Strahlende Gesichter gab es auch bei den Machern der „Oiden Wiesn“. Stefan Jörg, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Landsberg-Ammersee, meinte: „Wir können sehr zufrieden sein. Denn die Leute sind zufrieden und nehmen die Veranstaltung an.“

i

Ihr Wetter in Landsberg
17.01.1817.01.1818.01.1819.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter0 C | 3 C
3 C | 6 C
-1 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Dominic Wimmer

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche