Freitag, 26. Mai 2017

Landsberg

19. Mai 2017 13:13 Uhr

Landsberg

Schauspielerin, Moderatorin und jetzt Malerin

Der Regionalverband Bildender Künstler zeigt jetzt auch Eva Mähls Bilder in der Zederpassage. Dort entsteht ein ungewöhnlicher Ausstellungsraum. Von Alexandra Lutzenberger Und Minka Ruile

i

Man hat sie schon oft gesehen. Allerdings im Fernsehen und nicht bei einer Ausstellung in Landsberg. Eva Mähl ist Moderatorin, Schauspielerin und zeigt jetzt beim Regionalverband Bildender Künstler in Landsberg ihre Bilder. Zum ersten Mal. Zum vierten Mal stellen allerdings die Mitglieder des RBK – Regionalverband Bildender Künstler Oberbayern-West – ihre Werke in den ehemaligen Marktständen der Zederpassage aus.

Und bunt besetzt sind jetzt auch in der Zederpassage die ehemaligen Marktstände. Hier gibt es jetzt Kunst im Angebot. Viele Mitglieder zeigen ihre neuen Werke.

ANZEIGE

Monika Zinner aus Gräfelfing präsentiert Skulpturen aus handgeschliffenem Stein sowie zwei Arbeiten, in denen sie sich malerisch mit einer Bavaria aus dem Münchener Hofgarten auseinandersetzt: In einer Serie zeigt die Künstlerin über verschiedene Abstraktionsstufen hinweg die Auflösung der Figur bis hin zu ihrem Verschwinden und haben so eine frappierende Übereinstimmung mit Hajo Düchtings Serie „Verschwindende Kreise“ im Raum nebenan.

Dabei hält Zinner an der Farbigkeit des Ausgangsbildes zwar fest, doch erscheint das stumpfe Grau mit jeder Abwandlung in unterschiedlichen Auswaschungsgraden und entsteht dadurch der Eindruck je nachdem von bleierner Schwere oder luzider Leichtigkeit. Im Raum „Obst- und Gemüse-Box“ stehen diese monochromen Werke in ihrer „Einsilbigkeit“ der Malerei Margarete Bartschs und auch Eva Mähls sehr unvermittelt gegenüber, in einem disharmonischen Verhältnis. Nicht das Problem der beiden Künstlerinnen, sondern der Hängung dieser Arbeiten. Ganz anders die Begegnung der beiden Neu-Mitglieder nur zwei Räume weiter in einer verblüffenden Entsprechung. Farblich ergänzen sich Eva Mähls Bild „Genuss - Kuss - Kuss“ mit Monika Zinners sichtbar gemachten Äderung des Natursteins – Malerei und Bildhauerei verbinden sich hier.

Mähl ist als Moderatorin dem Fernsehzuschauer aus TV-Formaten wie dem Wissensmagazin „Galileo“ oder dem Boulevardmagazin „taff“ bekannt – mehr als 500 Mal führt sie durch die erfolgreichen ProSieben Sendungen, erfährt man auf ihrer Homepage. Für das Bayerische Fernsehen moderiert sie zahlreiche Unterhaltungssendungen wie die Live-Übertragung des Starkbieranstichs „Auf dem Nockherberg“, die bunte Open-Air-Liveshow „Auf geht’s“ oder die Verleihung „Bayerischer Kabarettpreis“.

Beziehungen aufzuspüren und erlebbar zu machen. Das gelingt den RBK-Künstlern gerade in den Ausstellungen jüngerer Zeit, die auch das „Provisorium Zederpassage“ mit seinen oft schwierigen räumlichen Vorgaben in die Präsentation zu integrieren versuchen. So etwa Helmuth Hager mit seiner Installation „Dinge drängen in die Zeit“, die er vor die weißen Wände, in eine Ecke mit verschiedenen rot abgedeckten Anschlussrohren stellt. Zwei archaisch anmutenden Kimonos mit den chinesischen Schriftzeichen für Frau beziehungsweise Mann stellt der Künstler auf weißen Sockeln je ein Paar rotglänzender Highheels sowie hochfunktionaler Fußballschuhe gegenüber.

Ein weiterer RBK-Neuzugang ist die Weilheimer Malerin Christiane Herold. Angesprochen von Hajo Düchting, hatte sie dessen Vorschlag, gemeinsam eine der „Kunstboxen“ zu bespielen, spontan zugestimmt. Vor „Verschwindende Kreise“ deutet sie im Gespräch in einer gegen den Uhrzeigersinn laufenden, ebenfalls kreisförmigen Bewegung auf die vier in warmen Rottönen leuchtenden Gemälde und erklärt, wie sie in ihren wie „zerfasernde Tücher in den Raum hinein fliegenden“ Rechtecken versucht hat, eine malerische Antwort auf dieses „Verschwinden im Bild“ zu finden. Die Hängung der Bilder von Hajo Düchting (er verstarb Anfang des Monats) übernahm sein Künstlerfreund Bert Praxenthaler . Auf einer kleinen Tafel würdigen die Mitglieder des RBK ihr Vorstandsmitglied und den Freund Hajo Düchting.

Ausstellung Noch bis Ende Juni, werktags täglich, mit Werken auch von Silvia Großkopf, Elke Jordan, Claus Nicolaus, Bert Praxenthaler, Ulrike Schroeter, Takuhi Schweighart und Erik Urbschat in der Zederpassage zu besichtigen. Samstags zwischen 11 und 13 Uhr sowie donnerstags von 16 bis 18 Uhr ist einer der Künstler anwesend.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Landsberg
26.05.1726.05.1727.05.1728.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                heiter
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter9 C | 21 C
8 C | 24 C
11 C | 27 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche