Montag, 20. November 2017

Landsberg

08. März 2017 00:03 Uhr

Eishockey

Die Titel locken

Jugend und Knaben des HC Landsberg haben alle Trümpfe in der Hand

i

Im dritten und entscheidenden Spiel stellten die HCL-Knaben (dunkle Trikots) dem EV Lindau ein Bein und fahren damit zum Meisterturnier.

Während die Riverkings gezwungenermaßen bereits in die Sommerpause gegangen sind, geht es für den Eishockey-Nachwuchs in die heiße Phase. Sowohl die Jugend als auch die Knaben bleiben dabei auf Meisterschaftskurs.

Es war eine Pflichtaufgabe für die Jugend des HCL und sie meisterte diese auch ganz souverän. Mit 6:0 setzte sie sich gegen den Tabellendritten Klostersee durch und bleibt damit auf Titelkurs. Wie von Trainer Markus Kiefl gefordert, begannen die Landsberger sehr konzentriert und führten nach dem ersten Drittel mit einem beruhigenden 2:0.

ANZEIGE

Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Landsberger die Partie und bauten den Vorsprung auf 4:0 aus – die Klosterseer Konter waren sichere Beute von HCL-Keeper David Blaschta, der mit dem 6:0-Erfolg einen Shutout feiern konnte. Mit drei Siegen in den drei restlichen Punktspielen in Nürnberg und Weiden haben es die Schützlinge von Trainer Markus Kiefl selbst in der Hand, bayerischer Meister zu werden. Für den HCL trafen: Jonas Schwarzfischer, Florian Reicheneder (2), Florian Prussog, Luka Gottwald, Fabian Staib.

Ein Kantersieg und ein „Zittersieg“ brachten den Knaben den Gruppensieg ein. Jetzt freut sich die Mannschaft von Trainer Sven Curmann auf das Meisterschaftsturnier in Schweinfurt.

Nach einer zweiwöchigen Pause war der EV Bad Wörishofen genau der richtige Gegner zum „Einspielen“: Mit 15:2 feierten die Landsberger ein Schützenfest. Die Tore erzielten Erik Schellenberg, Celine Kalchgruber (3), Mark Hafenmayer (3), Manuel Müller (2), Christian Hanke (2), Raphael Kückner (2), Nico Miedl und Felix Merkle. Und so konnte man mit dem besseren Torverhältnis beim punktgleichen Konkurrenten Lindau zum entscheidenden Spitzenspiel auflaufen.

Die drei Begegnungen zuvor hatte Lindau gewonnen – doch im entscheidenden Spiel wollten die Landsberger als Sieger vom Eis gehen. Und genau so trat die Mannschaft von Sven Curmann auch auf: Sie erarbeitete sich in der spannenden Partie leichte Vorteile, konnte diese aber nicht zu Toren nutzen. Auf beiden Seiten dominierten zunächst die Torhüter: Landsbergs Keeper Leon Kiefl zeigte eine hervorragende Leistung, doch auch sein Gegenüber erwischte einen sehr guten Tag.

Lindau musste gewinnen, um Tabellenführer zu werden, und machte enorm Druck, dann setzte Landsberg den entscheidenden Konter in der 58. Minute zum 1:0 durch Christian Hanke nach Pass von Manuel Müller.

Die verbleibenden 100 Sekunden überstanden die Landsberger – und konnten nach der Schlusssirene mit Betreuern und Fans jubeln. Jetzt gilt es, den Schwung mitzunehmen und vielleicht sogar um die Meisterschaft mitzuspielen. (lt)

Schüler: HCL - Bad Aibling 6:5; Kleinschüler: SG Landsberg/Buchloe - Sonthofen 7:7.

i

Ihr Wetter in Landsberg
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter3 C | 3 C
2 C | 8 C
-1 C | 11 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche