Dienstag, 21. November 2017

17. Juni 2011 20:18 Uhr

Mögliche Konsequenzen in Wellheim

Linde versperrte Mond-Blick: Bürgermeister greift zur Motorsäge

Wellheims 3. Bürgermeister packt kurz nach Mitternacht betrunken die Motorsäge aus, um einen Baum zu fällen. Mögliche politische Konsequenzen stehen noch aus.

i

Volltrunken hat Wellheims 3. Bürgermeister in der Nacht zur Motorsäge gegriffen um einen Baum zu entfernen.
Foto: dpa

Eine Mondfinsternis, eine Linde und zwei betrunkene Männer – das sind die Zutaten für eine pikante Geschichte, über die sich derzeit die Bewohner von Wellheim im Landkreis Eichstätt amüsieren. Denn dem 3. Bürgermeister des Ortes, Erwin Wörle, stand in der Nacht auf Donnerstag eine Linde im Weg. Deshalb hat er sich kurzerhand zusammen mit einem 38-jährigen Kumpel entschlossen, dem Baum den Garaus zu machen.

Kurz nach Mitternacht schmiss er also die Motorsäge an und machte sich ans Werk. Vom Lärm aufgeschreckt, verständigte ein Anwohner die Polizei Eichstätt. Als diese in Wellheim ankam, waren die beiden Männer bereits verschwunden. Der Anwohner hatte den Kommunalpolitiker, der auch stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsverbands ist, und seinen Begleiter allerdings erkannt.

ANZEIGE

Während der 38-jährige Wellheimer noch in einer Kneipe saß und dort von dem Anwohner identifiziert wurde, stattete die Polizei Wörle zu Hause einen Besuch ab. Bei ihm fand sie auch eine Motorsäge, deren Motor noch warm war. Nach Informationen der Neuburger Rundschau soll Wörle seinen nächtlichen Baumfäll-Einsatz den Beamten gegenüber damit begründet haben, dass er sich zusammen mit einem Bekannten die Mondfinsternis ansehen wollte, die Linde ihnen aber den Blick versperrte. Ob er bei dieser Aussage bleibt, ist fraglich, denn laut Polizeibericht waren beide Männer zu diesem Zeitpunkt „ziemlich alkoholisiert“. In den nächsten Tagen werden sie dazu noch von der Polizei Eichstätt vernommen, bevor der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben wird. Der Vorwurf lautet auf gemeinschädliche Sachbeschädigung.

Wellheims Bürgermeister Robert Husterer nimmt die Angelegenheit mit einem Schmunzeln, denn letztlich sei ja niemand zu Schaden gekommen. Als zweiter Kommandant der Wellheimer Feuerwehr war er dabei, als seine Mannschaft mitten in der Nacht ausrücken musste, um den angeschlagenen Baum ganz zu fällen. Dort erfuhr er dann auch, dass sein Stellvertreter für den Einsatz verantwortlich war.

Den Feuerwehreinsatz und die Linde muss Wörle bezahlen

Welche Folgen dieser Fauxpas für Wörle haben kann, ist noch nicht klar. Dazu muss sich Husterer erst mit der Rechtsaufsicht, sprich mit dem Landratsamt Eichstätt in Verbindung setzen. „Das könnte eine dumme Geschichte werden – und das wegen so einem Schmarrn“, sagte Husterer, der seinen Stellvertreter als rührigen und fleißigen Mann im Gemeinderat bezeichnete.

Nichtsdestotrotz würde Erwin Wörle jetzt wie jeder andere Bürger behandelt, betonte der Bürgermeister. Auf jeden Fall müsse er den neun Mann starken Feuerwehreinsatz und die Linde, die auf einem Gemeindegrundstück stand, bezahlen. Welche politischen Konsequenzen die Sache nach sich ziehe, müsse abgewartet werden.

Husterer hatte mittlerweile Gelegenheit, mit Wörle über den Vorfall zu reden. Welche Gründe er ihm gegenüber für sein Tun nannte, wollte er nicht sagen. Erwin Wörle selbst war gestern telefonisch nicht zu erreichen.

i

Mehr zum Thema

Schlagworte

Wellheim | Eichstätt | Polizei | SPD

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Neuburg
21.11.1721.11.1722.11.1723.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter0 C | 7 C
-3 C | 9 C
1 C | 10 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Claudia Stegmann

Neuburger Rundschau
Ressort: Lokalnachrichten Neuburg

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Alles rund um die Basketballer

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Kennen Sie den TSV Neuburg?

Partnersuche