Freitag, 24. November 2017

20. März 2017 18:48 Uhr

Senden

Betrunkene steigt in fremdes Auto

Während er an einer roten Ampel steht, steigt plötzlich eine fremde Frau in das Auto eines Mannes. Erst mit Hilfe der Polizei gelingt es, die Betrunkene zum Aussteigen zu bringen.

i

Aus Liebeskummer soll sich eine 23-Jährige stark betrunken haben. Anschließend stieg sie in ein fremdes Auto ein.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto/Archiv)

Ein Mann hat in Senden (Landkreis Neu-Ulm) während einer Autofahrt ungewollten Damenbesuch bekommen. Als der 49-Jährige an einer roten Ampel hielt, stieg plötzlich eine junge Frau in seinen Wagen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Problem: Sie war ihm nicht nur völlig unbekannt, sondern auch betrunken. Der Autofahrer versuchte daraufhin erfolglos, die 23-Jährige zum Aussteigen zu bewegen.

Weil die Frau sehr stark alkoholisiert war, waren jedoch alle Kommunikationsversuche zwecklos. Polizisten der nahe gelegenen Dienststelle schafften es schließlich, sie zum Aussteigen zu bewegen und ihre Identität festzustellen. Wie sich herausstellte, hatte die Frau aus Liebeskummer so viel getrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,3 Promille. dpa/lby

i

Schlagworte

Polizei


Alle Infos zum Messenger-Dienst