Donnerstag, 19. Januar 2017

vor 1 Min.

IBES 2017

Dschungelcamp 2017: Hanka überwindet ihre Ängste

Bei RTL heißt es wieder: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Wie schlagen sich die Kandidaten? Wer muss zur Dschungelprüfung? Hier gibt's alle News zum Dschungelcamp 2017.

i

Das sind die Kandidaten im RTL-Dschungelcamp 2017. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html
Foto: RTL / Stempell/Skowski
  • Das Dschungelcamp 2017 läuft seit dem 13. Januar. „Das große Finale“ zeigt RTL am Samstag, 28. Januar.
  • 12 Kandidaten schickt RTL ins Dschungelcamp 2017. Wer die Teilnehmer sind, lesen Sie hier.
  • Kader Loth beißt sich durch. Hanka Rackwitz und Nicole Mieth müssen zur nächsten Prüfung.

Dschungelcamp 2017: Alle News zu Show und Kandidaten

18. Januar: Hanka überwindet ihre Ängste, Sarah Joelle macht sich unbeliebt

Das Dschungelcamp musste auch am 6. Tag keiner der Kandidaten verlassen. Dafür konnten Hanka und Nicole in der Dschungelprüfung gemeinsam zwölf von zwölf möglichen Sternen sammeln, indem sie Fragen der Moderatoren beantworteten - und all das, während sie aufrecht angeschnallt in einer Art Karussell drehten und mit Tausenden von Insekten überschüttet wurden. Das schindete ordentlich Eindruck bei ihren Mitbewohnern im Camp.

Auch einen persönlichen Durchbruch verzeichnete Hanka: Ganz ungestüm umarmte sie Nicole und überraschte damit nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen Kandidaten. Sarah Joelle hingegen machte sich als nervtötende Zicke heute mächtig unbeliebt, besonders Florian und Hanka ließen sich ordentlich über das TV-Sternchen aus. Ein Zickenkrieg im Dschungelcamp ist offenbar nicht weit.

Was sonst noch an Tag 6 passiert ist, lesen Sie in unserer Kurzkritik.

17. Januar

Kader kämpft

Damit hatte kaum jemand gerechnet: Kader Loth legte sich mit dem Publikum an, mit den Moderatoren auch noch - und hatte die Prüfungen zuvor kräftig in den australischen Sand gesetzt. Doch bei der Prüfung heute holte sie neun von zwölf möglichen Sternen und erarbeitete sich den Respekt der Campbewohner, von denen zuvor nur wenige auf einen Erfolg des Reality-TV-Sternchens gerechnet hatten.

Ansonsten ist Hanka nach wie vor ein Nervenbündel. Auch innerhalb des Camps hat sie kaum noch Rückhalt. Die anderen bemitleiden sie entweder oder sind sauer auf ihre - wohl krankheitsbedingten - Eskapaden. Als echter Hypochonder präsentierte sich übrigens auch Honey. Der rauchte im Lager zwar fröhlich eine Zigarette, brach aber danach eine Challenge ab, weil er sich so krank fühlte. Auch wenn der Doktor im Camp das anders sah ...

17. Januar

Hanka nervt

Wie lange hält Hanka noch durch? Die Frau mit den Zwangsstörungen geht ihren Mitbewohnern durch ununterbrochenes Gequatsche schon länger auf die Nerven. Jetzt traf es Kader. Die Arme war nach ihrer Nominierung zur Dschungelprüfung schon mit den Nerven am Ende, dann kam auch noch Hanka an und machte ihr Angst. Selbst nachdem die anderen Kandidaten Kader zur Hilfe eilten, hörte sie nicht damit auf und hüpfte jubelnd durch das Camp, da sie nicht gewählt wurde. Mallorca-Jens Büchner geigte ihr daraufhin seine Meinung - was Hanka wieder furchtbar traf. Und am Dschungeltelefon machte Kader ihrem Ärger Luft: "Da zeig ich nur den Mittelfinger, ehrlich".

Allerdings dürfte die Zahl der Hanka-Opfer noch weiter zunehmen - die beiden Teams wurden nämlich zusammengelegt. Was folgte, war - wie auch nicht anders zu erwarten - Chaos. Wer schläft wo? Was passiert mit dem kurz zuvor gewonnen Essen? Bekommen nun alle die gleichen Shirts? Wo ist die Toilette? Markus gab den Reiseleiter und führte die neuen Mitbewohner durch das Base Camp. Die freudigste Entdeckung für Hanka war offensichtlich der Teich: "Hier habe ich auch ein Flüsschen, da freue ich mich aber" - da wird sie wohl die einzige sein.

16. Januar

Kader Loth vermasselt nächste Dschungelprüfung und muss erneut ran

Wieder ging Kader Loth bei einer Dschungelprüfung leer aus. Dieses Mal machte sie dem Klischee von Frauen am Steuer alle Ehre. Sarah Joelle ergatterte im durchsichtigen Body immerhin vier Sterne. Die mussten dann am Ende allerdings doch mit dem anderen Team geteilt werden, denn die beiden Camps wurden zusammengelegt.

Ansonsten blieb alles beim Alten: Hanka Rackwitz nervte ihre Mitstreiter mit ihrem Gequatsche und die Flirterei zwischen Alexander "Honey" Keen und Gina-Lisa Lohfink ging weiter. Bei der Nachtwache tauschten sie verliebte Blicke und zärtliche Berührungen aus. Später gestand die ehemalige GNTM-Kandidatin sogar: ""Ich mag ihn so sehr. Ich hab den echt lieb."

Bei der Wahl zur nächsten Dschungelprüfung zeigten sich die Zuschauer wieder erbarmungslos. Erneut muss Kader Loth ran. Ihr Kommentar dazu: "Ich kündige."

Was sonst noch an Tag 4 passiert ist, lesen Sie in unserer Kurzkritik.

16. Januar

Jens Büchner berichtet an Tag 3: Seine Zwillinge sollten eigentlich Drillinge sein

Das Dschungelcamp offenbart oft schlimme Geständnisse und traurige Geschichten. Mallorca-Auswanderer Jens Büchner berichtete in der an Tag 3 ausgestrahlten Folge, dass er ein Kind verloren habe. Die Zwillinge, die er mit seiner Verlobten Daniela Karabas bekommen hat, hatten offenbar zu dritt sein sollen. Im Gespräch mit Fräulein Menke sagte er: "Es waren Drillinge, wusstest du das?" Eines der Kinder sei im Mutterleib gestorben. Er und seine Verlobte seien natürlich wahnsinnig traurig gewesen, eines der Kinder verloren zu haben. Laut Büchner hatten sie große Angst, auch noch die anderen beiden Kinder zu verlieren.

 

15. Januar

An Tag 3 bricht Kader Loth die Dschungelprüfung ab

Kader Loth stieß an ihre Grenzen und überlegte, das Dschungelcamp zu verlassen. In der Dschungelprüfung stieß das dürre TV-Sternchen an ihre Grenzen und brach ab - eingesperrt in einen Käfig voller Ratten und Krebse. Auch Gina-Lisa Lohfinks Nerven lagen blank, sie wurde ebenso von der Ekelprüfung befreit. Alexander "Honey"  Keen holte für Team Blau sechs Sterne.

Die Zweifel von Kader wischte Florian Wess zur Seite: Er hörte der verzweifelten Kader Loth zu und machte ihr neuen Mut.

"Honey" und Gina-Lisa flirteten ununterbrochen miteinander und warfen sich verliebte Blicke zu. Bahnt sich da eine Romanze an?

An Tag 4 müssen Kader Loth und Sarah Joelle in der Dschungelprüfung gegeneinander antreten. Kader scheint darüber gar nicht erfreut...

Was sonst noch an Tag 3 passiert ist, lesen Sie in unserer Kurzkritik.

14. Januar

Florian Wess redet über Drogen-Vergangenheit

An Tag 2 beim Dschungelcamp 2017 gab es neben ekligen Prüfungen auch eine Beichte: Beim Lagerfeuer erzählt Florian Wess von seiner früheren Drogensucht. Nach der Trennung seiner Eltern sei er abgerutscht, habe schon morgens nach dem Aufstehen synthetische Drogen genommen. Erst als er anfing, Stimmen zu hören, habe er sich an seine Mutter gewandt: "Mutter, habe ich gesagt, die holen mich ab. Da hat sie mich dann in so eine Suchtkrankenklinik gebracht. Das hat zwei Jahre gedauert, bis ich ganz gesund war."

Dschungelcamp 2017 beschert RTL zum Start perfekte Quoten

Perfekter Quoten-Start für das Dschungelcamp 2017: 7,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen am Freitagabend die dreistündige Auftakt-Sendung aus dem australischen Busch. Das ergab einern Marktanteil von 26,8 Prozent, berichtet Quotenmeter.de. Noch besser fiel das Ergebnis demnach in der jüngeren Zielgruppe aus. Bei den 14- bis 49-Jährigen verfolgten 41,8 Prozent IBES 2017.

13. Januar

Ekel-Prüfung, Ängste, Botox-Wahn im Camp

Start frei für das Dschungelcamp 2017. Und man muss neidlos anerkennen: Auch 2017 hat RTL wieder ein gutes Händchen gehabt, was die Auswahl der eingekauften Kandidaten betrifft. Vom durchgeknallten Markus Majowski über den tiefenentspannten WM-Fußballer Thomas Häßler und den immer leicht beleidigt-aggressiven Florian Wess bis hin zu Botox-durchgestylten Szene-Ladys ist alles dabei, was dem Camp im Wald wunderbare Psychospielchen verspricht.  Die ersten Dschungelprüfungen gehen in Sachen Ekel-Faktor gleich in die Vollen, das Moderatoren-Duo übt sich wunderbar in Ironie. Schade nur, dass RTL es nötig hat, eine offensichtlich psychisch schwer angeschlagene Frau vor die Kameras zu zerren. Lustig ist das nämlich nicht mehr.

13. Januar

Dschungelcamp 2017 mit Regeländerung: "Chefs" bestimmen ihre Teams

In der diesjährigen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wird es wieder zwei Camps geben. Dabei gibt es aber eine Regeländerung: Erstmals dürfen die Kandidaten hierfür ihre Teams selbst zusammenstellen. Das sind die Teams:

Team Snake Rock (gelb): Hanka Rackwitz, Fräulein Menke, Kader Loth, Thomas Häßler, Florian Wess, Jens Büchner.

Team Base Camp: (blau): Alexander "Honey" Keen, Marc Terenzi, Gina-Lisa Lohfink, Markus Majowski, Nicole Mieth, Sarah Joelle Jahnel.

12. Januar

Medienexperten warnen vor Dschungelcamp und Co.

Medienpädagogen warnen vor Fernsehformaten wie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "Deutschland sucht den Superstar". Kinder sollten das am Freitag beginnende "Dschungelcamp" nicht schauen, heißt es auf der Homepage von Flimmo, einem Portal für Medienerziehung. "Der Zuschauer wird zum Voyeur gemacht, Häme und Schadenfreude sind die wesentlichen Bestandteile der Sendung. Wie Menschen hier in gefährlichen, peinlichen und ekligen Situationen bloßgestellt werden, vermittelt ein fragwürdiges Menschenbild." Das Fazit der Medienpädagogen - auch zu Formaten wie DSDS, "Der Bachelor" und "Germany's Next Topmodel": "Jüngeren Kindern bis etwa Ende des Grundschulalters sollten solche Sendungen am besten erspart bleiben. Auch bei älteren Kindern ist es wichtig, mit solchen Formaten kritisch umzugehen."

Diese "Luxus-Artikel" nehmen die Kandidaten mit in den Dschungel

"Verzicht üben" lautet eine der Maxime im Dschungelcamp. Schließlich sind die Kandidaten nicht im Urlaub. Entsprechend hart sind die Vorgaben, was das Reisegepäck angeht. Zwei "Luxus-Artikel" gesteht RTL den Teilnehmern zu. Wer was im Rucksack hat:

Thomas Häßler: Kissen und eine Kette als Talisman; Alexander Keen: Fitness-Matte und ein Sitzkissen; Markus Majowski: Körperpuder und ein Kreuz; Jens Büchner: Kissen mit aufgedruckten Familienfotos und Parfüm; Marc Terenzi: Fitness-Band und Ohrstöpsel; Fräulein Menke: Koala-Bär-Plüschtier und Wimperntusche; Gina-Lisa Lohfink: Schlafbrille und Ohrstöpsel; Nicole Mieth: Kopfkissen und Lippenstift; Hanka Rackwitz: Frischhaltedose und getönte Tagescreme; Sarah Joelle Jahnel: Kopfkissen mit Unterschriften von Family & Friends und Lippenstift; Florian Wess: Kuscheldecke und Augencreme; Kader Loth: Make-Up-Puder und Kajalstift

11. Januar

Dschungelcamp-Kandidaten gehen in die Nackt-Offensive

Das Dschungelcamp hat noch gar nicht angefangen, aber die Kandidaten geben schon richtig Gas in Sachen Eigen-PR. Sarah Joelle Jahnel setzt vor allem auf nackte Tatsachen - und scheint mit Australien-Begleitung Micaela Schäfer eine perfekte Unterstützerin gefunden zu haben. Beide lassen keine Gelegenheit aus, sich bei Facebook, Instagram und Co. in voller Pracht zu zeigen.

Endlich angekommen - Was für geile Aussichten ! Kuss #mica&sari #dschungelcamp2017 #dschungelcamp #teamsarahjoelle #sarahjoelle

Ein von Micaela Schäfer (@micaela.schaefer.official) gepostetes Foto am

Ein Küsschen aus Australien 🙈😘👄#4malschlafendannzieheichinsCamp

Posted by Sarah Joelle Jahnel on Montag, 9. Januar 2017

Nackt-Grüße aus dem Badezimmer gab es auch von Alexander "Honey" Keen. Und Kader Loth schließt intime Einblicke im Dschungelcamp ebenfalls nicht mehr aus. "Ich glaube wenn es nach den Prüfungen sein muss, kann es sein, dass man mich auch nackt sieht", sagte sie RTL.

10. Januar

Icke Häßler im Dschungelcamp 2017: Mal was anderes als Fußball

Welt- und Europameister - Icke Häßler war in seiner aktiven Zeit einer der besten Fußballer der Welt. Warum um Gottes Willen geht so einer ins Dschungelcamp 2017? "Mein ganzes Leben habe ich Fußball gespielt, jetzt bin ich mal auf einen anderen Geschmack gekommen. Erst mit der Show ,Let´s Dance', dann mit ,Ewige Helden', einfach mal was Anderes weit weg von Fußball", sagte er gegenüber der Bild-Zeitung.

9. Januar

IBES 2017: Warum Marc Terenzi beim Dschungelcamp mitmacht

"Geld hilft immer", sagt Sänger und Stripper Marc Terenzi. Er ist 2017 offenbar Kandidat im Dschungelcamp wegen des Geldes. Gegenüber der Bild-Zeitung soll er geäußert haben, dass er hauptsächlich "wegen der Kohle" an der Sendung teilnehme. Er habe in den vergangenen Jahren finanzielle Probleme gehabt. Mit der Dschungelcamp-Gage könne er laut Bild-Zeitung alle seine Schulden begeleichen.

8. Januar

Auch Micaela Schäfer ist in Australien dabei - aber nicht als Kandidatin

Nanu, wer sitzt denn da im Flieger Richtung Australien? Richtig, Micaela Schäfer! Gibt das Nacktmodel nach ihrem dritten Platz 2012 etwa ihr Dschungelcamp-Comeback? Wer das gehofft hat, den müssen wir leider enttäuschen. Micaela Schäfer begleitet lediglich Freundin und Camp-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel nach Down Under. Für das DSDS-Sternchen hat sie sicherlich ein paar Tipps im Gepäck.

Jetzt geht's looooooos ! Australien wir kommen 🇦🇺Micaela Schäfer

Posted by Sarah Joelle Jahnel on Freitag, 6. Januar 2017

Auch die übrigen Teilnehmer sind am Sonntag in Australien angekommen. Florian Wess und Gina-Lisa Lohfink posierten in der ersten Klasse für ein Selfie, Jens Büchner und Fräulein Menke ließen sich am Flughafen Frankfurt ablichten.

Los geeehts!!! Bissl aufgeregt bin ich ja schon ! Aber Helmut und Flori sind ja bei mir! Ab gehts in den Dschungel! 💚🐍 #ibes #rtl #teamginalisa #flori #losgehts

Posted by Gina-Lisa Lohfink on Samstag, 7. Januar 2017

6. Januar

Mallorca-Auswanderer Jens Büchner: "Bin Chaos in Person"

Jens Büchner, der bislang als TV-Auswanderer bekannt ist, hat sich im TV darüber geäußert, wieso er in den Dschungel geht. Mindestens mit ein Grund sei etwa die Gage: "Ich habe schließlich eine Familie Zuhause", sagte er bei "Guten Morgen Deutschland". Für die Zeit im Dschungel hat er sich vorgenommen, so zu bleiben, wie er sei. "Ich bin kein Schauspieler. Ich bin wirklich stark verstrahlt, ich bin das totale Chaos in Person. Das wird sich auch im Dschungel nicht ändern", sagte er. Die Dschungelprüfungen und das Camp-Leben bezeichnete er als "unfassbare Aufgabe für mich".

6. Januar

RTL bestätigt die Dschungelcamp-Kandidaten 2017

Eine Woche vor dem Start von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" hat RTL am Freitag die zwölf Dschungelcamp-Kandidaten offiziell bestätigt. Weil die Bild die meisten Namen schon vor Wochen veröffentlichte, ist keine Überraschung dabei. Zuletzt hatte die Zeitung am Donnerstag berichtet, Fernsehsternchen Kader Loth springe für die Schauspielerin Nastassja Kinski (55) ein, die ihre Teilnahme kurz vor dem Start der neuen Staffel abgesagt habe.

Loth wird jetzt mit Ex-Fußballweltmeister Thomas Häßler, Ex-Modelfreund Alexander "Honey" Keen, "Mallorca"-Jens Büchner, dem Schauspieler Markus Majowski, Neue-Deutsche-Welle-Star Fräulein Menke, Ex-DSDS-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel, Schauspielerin Nicole Mieth, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, dem von RTL als "It-Boy" bezeichneten Florian Wess, Sänger und Sarah-Connor-Ex Marc Terenzi und Terenzi-Ex Gina-Lisa Lohfink ins Dschungelcamp einziehen.

Die ersten Kandidaten sollten sich am Freitag auf den Weg nach Australien machen, die übrigen sollen im Laufe des Wochenendes folgen.

4. Januar

Nastassja Kinski soll fürs Dschungelcamp 2017 abgesagt haben

Die Dschungelcamp-Kandidaten sind offiziell immer noch nicht bekannt - Nastassja Kinski sollte laut Medienberichten aber dabei sein. Nun habe die Tochter von Klaus Kinski jedoch kurzfristig abgesagt, berichtet die Bild-Zeitung. Sollte das stimmen, würde sie als erste Kandidatin der Sendung schon vor dem Start hinschmeißen. Einen Ersatz soll es nach Angaben der Bild schon geben: Demnach rückt Kader Loth nach, die durch "Big Brother" bekannt wurde.

3. Januar

Moderatorin Zietlow will Sarah und Pietro nicht im Dschungelcamp

Sonja Zietlow will ein bestimmtes Paar nicht im Dschungelcamp sehen, wie sie in einem Interview mit "TV Digital" verraten hat. Dabei handelt es sich um Sarah und Pietro Lombardi. Zwar wünsche sich die Moderatorin grundsätzlich schon ein Ehepaar im Camp, schließlich könne das eine ganz neue Ebene mitbringen. Allerdings würde ein Einzug des Ex-DSDS-Paares den Sinn der Sendung verfehlen: "Was wollen die denn bei uns noch Geheimes zeigen, was sie in den letzten Jahren nicht schon freiwillig breitgetreten haben wie einen Flurteppich?" Gerüchte um einen Dschungelcamp-Auftritt der beiden gab es Ende vergangenen Jahres.

21. Dezember

Erster Trailer zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Nur noch fünf Mal schlafen, dann geht es wieder los mit Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Posted by RTL on Sonntag, 8. Januar 2017

16. Dezember

Kandidaten fürs Dschungelcamp 2017 stehen angeblich fest

Schauspieler Markus Majowski (52) und Soap-Sternchen Nicole Mieth (26) sind laut Bild-Zeitung die letzten beiden Kandidaten im Dschungelcamp. Majowski spielte unter anderem bei der Sat.1-Comedy "Die Dreisten Drei – Die Comedy-WG" und dem Kinofilm "7 Zwerge – Männer allein im Wald" mit. Mieth wurde mit der Rolle der Kim Wolf in der ARD-Serie "Verbotene Liebe" bekannt.

Laut Bild stehen damit alle Kandidaten des Dschungelcamps 2017 fest. Neben Markus Majowski und Nicole Mieth sind das angeblich Thomas „Icke“ Häßler (50), Florian Wess (36), Gina-Lisa Lohfink (30), Marc Terenzi (38), Nastassja Kinski (55), Jens Büchner (47), Alexander „Honey“ Keen (33), Sarah Joelle Jahnel (27), Hanka Rackwitz (47) und Fräulein Menke (56).

15. Dezember

Gerüchte um Sarah & Pietro als Dschungelcamp-Kandidaten

Es wäre ein kleine Sensation für Trash-Fans - und würde RTL wohl Traumquoten garantieren - Sarah und Pietro Lombardi als Dschungelcamp-Kandidaten. Nachdem beiden, wie man tuschelt, entsprechende Angebote in der Vergangenheit mehrfach abgelehnt hatten, spekulieren Boulevardmedien nun, ob das schillernde Ex-Pärchen - Sarah und Pietro trennten sich öffentlichkeitswirksam im Oktober - nun doch gemeinsam in den Dschungel gehen könnte.

Mehr als ein reines Gerücht ist das allerdings nicht. Selbst die Bild, bekanntlich engstens an den Dschungelcamp-Machern dran, dementiert. "Nach BILD-Informationen ist die Besetzung für das „Dschungelcamp“ abgeschlossen", heißt es dort.

14. Dezember

Kandidaten bleiben die erste Woche im Wald

Das Dschungelcamp 2017 wird nach Angaben von RTL ablaufen wie die Staffeln zuvor. Nach dem Einzug der Teilnehmer sind jeden Tag die Zuschauer gefragt. Sie entscheiden per kostenpflichtiger Telefonabstimmung, welcher der Stars in der ersten Woche zur täglichen Dschungelprüfung antreten muss. Ab der zweiten Woche verlässt dann jeden Tag der Star mit den wenigsten Anrufen das Buschlager. Dabei entscheiden die Prominenten untereinander, wer von ihnen zur Dschungelprüfung antreten muss . Nur wenn die Prüfung bestanden ist, bekommen die Kandidaten mehr zu essen als nur Reis und Bohnen.

12. Dezember

Sendetermine: Dschungelcamp bei RTL beginnt am 13. Januar 2017

Am Freitag, 13. Januar 2017, startet die neue Dschungelcamp-Staffel. Das gab RTL bekannt. "Gewohnt bissig präsentiert das Moderatorenduo Sonja Zietlow (49) und Daniel Hartwich (38) das Dschungelcamp täglich live aus Australien", so der Sender. Die erste Folge beginnt um 21.15 Uhr, alle weiteren Folgen dann immer um 22.15 Uhr. Das große Finale wird am Samstag, den 28. Januar, um 22:15 Uhr, gefeiert. "Das große Wiedersehen" gibt es dann am Sonntag, 29. Januar, um 20:15 Uhr.

07. Dezember

Lehrerin begleitet Tochter zum Dschungelcamp - Geldstrafe droht

Das Amtsgericht Soltau hat einen Strafbefehl von 7000 Euro gegen eine Lehrerin verhängt, die ihre Tochter zum RTL-Dschungelcamp nach Australien begleitet hatte. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg habe die Geldstrafe «wegen Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses» beantragt, teilte eine Sprecherin mit. Die Anklagebehörde gehe davon aus, dass die Lehrerin eine Ärztin durch wahrheitswidrige Angaben zur Ausstellung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung veranlasst habe. So habe sie die Tochter zu den Dreharbeiten für die RTL-Sendung begleiten können. «Der Strafbefehl ist nicht rechtskräftig», sagte die Sprecherin am Mittwoch.

«Wir werden den Strafbefehl nicht akzeptieren, innerhalb der laufenden Frist Einspruch einlegen und erforderlichenfalls den rechtlichen Weg ausschöpfen», sagte dazu Andreas Hebestreit, der Anwalt der Lehrerin. «Meine Mandantin war tatsächlich erkrankt, anderslautende Mutmaßungen weisen wir entschieden zurück.» Die Pädagogin war krankgeschrieben worden, nachdem sie zuvor vergeblich einen Antrag auf Urlaub eingereicht hatte. Als das bekannt wurde, hagelte es Kritik von Elternvertretern. Die Landesschulbehörde leitete ein Disziplinarverfahren ein. «Wir warten darauf, dass uns der Strafbefehl zugeht und werden dann die notwendigen Schritte einleiten», sagte eine Sprecherin. Die Möglichkeiten reichten vom Verweis bis zur Entfernung aus dem Beamtenverhältnis.

28. November

Nastassja Kinski zieht laut "Bild" ins Dschungelcamp

Schauspielerin Nastassja Kinski (55) soll nach einem Bericht der Bild-Zeitung im kommenden Januar in der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mitmachen. Sie habe ihre Teilnahme bereits mündlich zugesagt, der Vertrag sei aber noch nicht unterschrieben, hieß es in dem Artikel vom Samstag. Der Privatsender RTL kommentierte diesen Bericht wie üblich nicht. "An Namens-Spekulationen beteiligen wir uns nicht", sagte ein Sendersprecher auf Anfrage.

Im Sommer hatte Kinski schon in der RTL-Promi-Tanz-Show "Let's Dance" mitgewirkt. Kinski, Tochter des 1991 gestorbenen Klaus Kinski, war in den späten 1970er und in den 1980er Jahren zum Hollywood-Star gereift. Ihren Durchbruch schaffte sie 1977 im ARD-"Tatort: Reifezeugnis" von Wolfgang Petersen. Danach drehte sie mit weiteren Star-Regisseure wie Wim Wenders und Francis Ford Coppola und gewann sogar einen Golden Globe für ihre Rolle in dem Roman-Polanski-Drama "Tess".

23. November

Dschungelcamp kann weitergehen - kein Drehstopp in Australien

"Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" kann weiter auf dem Gelände an der australischen Ostküste gedreht werden. Der Besitzer, Craig Parker, wies Mediengerüchte zurück, er habe keine Lust mehr auf die Produktionen. «Es gab immer mal Zwischenfälle, aber ich habe nichts dagegen, dass sie hier weiter filmen», sagte Parker der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch. 

Der Vertrag für die Nutzung des Geländes laufe über drei Jahre. Im Januar stehe die Erneuerung an. Auf dem Gelände rund 800 Kilometer nördlich von Sydney wird auch die britische Version der Show gedreht.

18. November

Hanka Rackwitz und Fräulein Menke als Dschungelcamp-Kandidaten?

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung soll es zwei neue Kandidatinnen geben, die offenbar bereit sind, ins Dschungelcamp 2017 zu gehen: Fräulein Menke (mit richtigem Namen Franziska Menke)und Hanka Rackwitz. Fräulein Menke, bürgerlich Franziska Menke, feierte ihre größten Erfolge in den 1980er-Jahren als Teil der Neuen Deutschen Welle. Die 56 Jahre alte Sängerin hatte erst im Sommer wieder eine Single namens "Das Leben ist ein Ponyhof" herausgebracht.

Hanka Rackwitz wiederum wurde unter anderem durch die TV-Sendung "mieten, kaufen, wohnen" bekannt. Die 47-jährige Immobilienmaklerin präsentierte in dem Format vermeintlichen Kunden Wohnungen und Häuser. 2016 veröffentlichte sie das Buch "Ich tick nicht richtig: Mein Leben mit Zwängen, Ängsten und Macken - Geschichten aus meinem Neurosengarten". Rackwitz leidet nach eigenen Angaben unter einer Zwangserkrankung.

17. November

Probleme mit Einzug: Darf Gina-Lisa Lohfink gar nicht ins Dschungelcamp?

Gina-Lisa Lohfink soll laut Bild-Zeitung in den Dschungel ziehen wollen. Nun gibt es allerdings ein Problem, was dem möglichen Einzug entgegenstehen könnte: Das Model soll gar nicht nach Australien einreisen dürfen. Denn Menschen, die vorbestraft sind - was auch auf Lohfink zutrifft - dürfen nicht in das Land reisen. Der Express berichtete, dass der Manager der Ex-Topmodel-Kandidatin nun versuche, doch noch ein Visum für Gina-Lisa Lohfink zu erwirken.

14. November

Zieht Auswanderer Jens Büchner ins Dschungelcamp 2017?

Jens Büchner, bekannt aus der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland" zieht offenbar ins Dschungelcamp. Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist der Party-Sänger ein neuer Kandidat. Büchner wanderte 2010 nach Mallorca aus. Seitdem  wird er regelmäßig mit der Kamera für das Vox-Format begleitet. Der 47-Jährige hatte schon mehrfach öffentlich mit einer Teilnahme bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" geliebäugelt. 2017 wird er nun offenbar dabei sein.

6. November

Gehört Thomas Häßler zu den Dschungelcamp-Kandidaten?

Thomas Häßler zieht laut Bild in das Dschungelcamp 2017. Die Zeitung ist über mögliche Teilnehmer in der Regel gut informiert. Offiziell bestätigt ist aber noch nicht, dass der WM-Held mit dem Spitznamen "Icke" bei der Sendung dabei ist.

Thomas Häßler schoss am 15. November 1989 im Qualifikationsspiel gegen Wales ein wichtiges Tor für die deutsche Nationalmannschaft. So sicherte er die Teilnahme an der WM, bei der Deutschland den Titel holte. Sechs Jahre später wurde "Icke" auch noch Europameister. Insgesamt bestritt er 101 Länderspiele.

19. Oktober

Sarah Joelle Jahnel und "Honey" ziehen angeblich ins Dschungelcamp

Zwei weitere Kandidaten für das Dschungelcamp 2017 stehen angeblich fest. Wie die Bild-Zeitung am Mittwoch berichtet, soll es sich dabei um Sarah Joelle Jahnel und Alexander "Honey" Keen handeln. Die 27-jährige ehemalige DSDS-Teilnehmerin war eben erst in der RTL-Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" zu sehen. Der ehemalige "Mister Hessen" Keen (33) dürfte vielen noch von der vergangenen Staffel "Germanys Next Topmodel" im Gedächtnis sein. Als Freund der späteren Siegerin Kim Hnizdo sammelte der selbstverliebte "Honey" allerdings nicht gerade Beliebtheitspunkte im Überfluss.

 

5. Oktober: Auch Xenia von Sachsen will ins Dschungelcamp

Und noch eine Bewerbung für "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!": Prinzessin Xenia von Sachsen (30) ist Feuer und Flamme für die Busch-WG, wie sie im Gespräch mit inTouch Online verriet. "Dschungelcamp würde ich machen. Ich hatte auch schon das Gespräch". Eine Hürde gibt es alledings noch: die Mama. Die ist von den Plänen ihrer Trash-TV erfahrenen Tochter nämlich wenig begeistert ("Meine Mom sagt nein. Und das respektiere ich"). Ob sie sich noch umstimmen lässt?

30. September

Janina Youssefian will ins Dschungelcamp

Ab Samstag, 1. Oktober, ist Janina Youssefian bei "Adam sucht Eva" zu sehen. Die 33-Jährige bringt reichlich Trash-TV-Erfahrung mit. 2014 war sie bereits Kandidatin bei "Promi Big Brother". Und wenn es nach dem Model geht, ist mit der Teilnahme bei der Nackt-Kuppelshow noch lange nicht Schluss. Im Gegenteil: Janina Youssefian bewirbt sich für "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!". "Vor dem Dschungelcamp habe ich Respekt", sagte sie in einem Interview mit der Online-Ausgabe des Stern. "Kakerlaken und Känguru-Hoden zu verspeisen - die Erfahrung würde mich schon reizen." Vielleicht ist die Bewerbung bei RTL angekommen.

 

23. September

RTL-Niederlage wegen Bahlsen-Riegel rechtskräftig

RTL hat sich im Streit um eine Keks-Produktplatzierung bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mit einer Niederlage vor Gericht abgefunden. "Das Urteil ist rechtskräftig", sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichtes in Hannover. Vor diesem Gericht hatte der Kölner Privatsender im Februar eine Niederlage erlitten. Die 7. Kammer entschied damals, dass es RTL mit der Zurschaustellung eines Bahlsen-Riegels Anfang 2014 teilweise überzogen habe. 

Produktplatzierungen sind nach dem Rundfunkstaatsvertrag zwar generell verboten, aber im Ausnahmefall unter strengen Auflagen möglich. Im Dschungelcamp gab es aus Sicht des Gerichtes aber "eine übertriebene verbale Lobpreisung des Produkts durch Akteure in der Sendung". Das habe den erlaubten Rahmen gesprengt.

19. September

Edona James will ins Dschungelcamp

Langweilig würde es mit ihr sicherlich nicht werden: Bei "Promi Big Brother" gab Edona James die Krawallschachtel, musste die WG vorzeitig verlassen. Abgeschlossen hat die Blondine mit dem Trash-TV deshalb aber noch lange nicht - im Gegenteil: Sie will ins Dschungelcamp 2017! Im Interview mit InTouch Online sagte Edona James: „Ja, ich würde ins Dschungelcamp gehen. Ich bin ein begeisterter Fan der Sendung und habe keine Staffel verpasst. Außerdem gibt es dort auch mehr zu Essen, selbst in den Prüfungen.“ Ob die Bewerbung bei RTL angekommen ist?

12. September

Nach den Paralympics will Mathias Mester ins Dschungelcamp

Der kleinwüchsige Speerwerfer Mathias Mester will nach seiner Teilnahme bei den Paralympics 2016 ins Dschungelcamp. "Ich bin ein verrückter Vogel und ich habe auf so was Bock", sagte der 29-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur SID. Mester geht mit seiner Kleinwüchsigkeit mit Humor um: Auf dem Weg zu den Paralympics postete er ein Bild aus dem Flugzeug, in dem er seine Beine auf dem aufklappbaren Tisch ablegen konnte. #beinfreiheit schrieb er darunter.

27. August

Ex-"Bauer sucht Frau"-Star Heinrich will wohl nicht ins Dschungelcamp - trotz 80.000 Euro Gage

Vor acht Jahren machte ihn die RTL-Show "Bauer sucht Frau" bekannt: Schäfer Heinrich (49). Nun soll der Landwirt offenbar laut einem Bericht der "Bild-Zeitung", auf die Teilnahme beim Dschungelcamp 2017 verzichtet haben, obwohl  der RTL-Sender ihm angeblich eine hohe Gage dafür geboten hat.

Wie die Bild-Zeitung erfahren haben soll,  bot die Produktionsgesellschaft dem Ex-"Bauer sucht Frau"-Star ganze 80.000 Euro an, damit er beim Dschungelcamp im Januar 2017 mit dabei ist. Doch der 49-Jährige lehnte ab. "Ich mache mich nicht zum Kasper", sagte er gegenüber "Bild". "Meine Mutter Johanna hätte mich für so einen Blödsinn vom Hof gejagt", heißt es weiter.

Mit seinen Lämmchen habe er genug Dschungel, da müsse er nicht extra nach Australien reisen, erklärte Heinrich.

24. August

Gina-Lisa Lohfink wegen falscher Verdächtigung verurteilt

Das Urteil gegen Gina-Lisa Lohfink könnte auch für RTL heikel werden, sollte sie tatsächlich ins Dschungelcamp gehen. Dort wird bekanntlich gerne getratscht und geplaudert - auch über heikle Themen. Fragen zum Prozess, in dem das Model nun wegen falscher Vergewaltigungs-Beschuldigungen zu 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt wurde, wäre dort natürlich vorprogrammiert.

Das Urteil ist zwar noch nicht rechtskräftig - Lohfink hat Berufung eingelegt - ,der Anwalt eines der Beschuldigten hatte aber bereits Anfang August eine klare Ansage gegenüber RTL gemacht. "Wenn Frau Lohfink vor der Kamera behauptet, dass sie vergewaltigt und mit K.-o.-Tropfen betäubt wurde, darf das nicht gesendet werden." Man werde gegen jede derartige Äußerung vorgehen und vom Sender dafür Schadensersatz verlangen.

17. August

Cathy Lugner zu Promi Big Brother statt ins Dschungelcamp?

Cathy Lugner, Gattin von Baulöwe Mörtel, war zuletzt immer wieder als Kandidatin fürs Dschungelcamp gehandelt worden. Zwar dementierte das ehemalige Playboy-Model brav. Erfahrungsgemäß muss das aber ja nicht viel heißen.

Nun allerdings ist Cathy Lugner für ein anderes Format im Gespräch: Promi Big Brother bei Sat.1. Wie die Bild-Zeitung berichtet soll die 26-Jährige Anfang September in den Container ziehen. Allerdings: Bis Januar wäre genug Zeit, den Lagerkoller zu verarbeiten...

11. August

Auch Florian Wess angeblich ein Kandidat fürs Dschungelcamp

Und der nächste Name ist im Spiel: Florian Wess soll angeblich ein Kandidat im Dschungelcamp 2017 sein. Das berichtet - Überraschung - die Bild-Zeitung, ohne weitere Quellen zu nennen. Wess ist vor allem Zuschauern von Reality-TV-Sendungen bekannt. "Frauentausch", "Das perfekte Promi-Dinner", und die 11. Staffel von "Big Brother" waren einige seiner bisherigen Fernseh-Stationen.

 Im Mai 2014 stand Florian Wess im Rampenlicht, weil er seinen damaligen Freund, den 36 Jahre älteren Schauspieler Helmut Berger zum Wiener Opernball begleitete. Zuletzt arbeitete der 1980 in Fulda geborene Wess eng mit Gina-Lisa Lohfink zusammen.

10. August

Gina-Lisa Lohfink zieht angeblich in Dschungelcamp

Gut fünf Monate vor dem Start der neuen Staffel gibt es nun erste Gerüchte über mögliche Kandidaten für das Camp. Der Fernsehsender RTL will es noch nicht bestätigen - aber angeblich zieht das Model Gina-Lisa Lohfink Anfang kommenden Jahres in den australischen Busch. Das berichtete zumindest die Bild-Zeitung, die gewöhnlich gut über die RTL-Pläne in Sachen Dschungelcamp informiert ist.

 

Ein RTL-Sprecher erklärte, zu den „Spekulationen“ werde sich der Sender nicht äußern. Was kaum verwundert, ist die Choreografie“ in Sachen Dschungelcamp-PR doch immer gleich: Einige Monate vor Beginn der neuen Staffel werden erste Kandidaten-Namen - meist über die Bild-Zeitung durchgestochen; Sender und Kandidiaten selbst äußern sich dazu allenfalls kryptisch. Kurz vor Beginn des Dschungelcamps werden Namen und Meldungen dann etwas konkreter, unmittelbar zum Start dann gibt der Sender die Teilnehmer offiziell bekannt. AZ

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst