Mittwoch, 22. November 2017

25. Juni 2010 10:29 Uhr

ADAC-Studie

Hier tanken Sie im Urlaub am billigsten

Wer in den Urlaub fährt, der sollte nicht in Deutschland tanken. Wie der ADAC weiß, ist Sprit in vielen europäischen Ländern billiger.

i

Kurz vor dem Feiertag sind die Benzinpreise wieder gestiegen.

Wer in den Urlaub fährt, der sollte nicht in Deutschland tanken. Wie der ADAC weiß, ist Sprit in vielen europäischen Ländern billiger - auf Platz eins liegt Kroatien.

Die Kraftstoffpreise in Europa variieren wieder sehr stark. Am billigsten ist das Tanken derzeit in Kroatien mit 1,15 Euro pro Liter Superbenzin beziehungsweise 1,09 Euro pro Liter Diesel, wie der ADAC mitteilte. Auf Platz zwei folgt Spanien mit 1,16 Euro pro Liter Superbenzin, gefolgt von Luxemburg mit Kraftstoffpreisen von 1,18 Euro pro Liter Superbenzin und 1,01 Euro pro Liter Diesel. Auch Polen (1,20 Euro), Slowenien (1,21 Euro) und die Schweiz (1,24 Euro, jeweils pro Liter Superbenzin) schneiden im europäischen Kraftstoffvergleich gut ab.

ANZEIGE

In Deutschland müssen Verbraucher und Urlauber mit 1,43 Euro pro Liter Superbenzin sowie 1,24 Euro pro Liter Diesel vergleichsweise viel zahlen. Am teuersten ist Sprit derzeit in Dänemark: Ein Liter Superbenzin kostet dort 1,59 Euro, ein Liter Diesel 1,40 Euro. Auch in den Niederlanden sind die Preise mit 1,57 Euro beziehungsweise 1,24 Euro pro Liter hoch.

Laut ADAC sollten deutsche Urlauber, die sich in Richtung Italien aufmachen, ihren Tank in Österreich auffüllen. Gegenüber Italien ist Superbenzin mit 1,24 Euro pro Liter dort 14 Cent billiger, Diesel mit 1,15 Euro sogar 16 Cent.

Wegen langer Wartezeiten empfiehlt der ADAC Reisenden, grenznahe Tankstellen zu meiden. Er weist zudem daraufhin, dass Autobahntankstellen im Ausland oft nicht teurer seien als andere im Inland. Ein Abstecher von der Autobahn zum Tanken lohne oftmals nicht. AZ, ddp

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst