Mittwoch, 18. Oktober 2017

28. November 2014 13:25 Uhr

Ex-Playboy-Bunny

Kendra Wilkinson: Sex mit Hugh Hefner nur mit Drogen ertragen

Kendra Wilkinson, Ex-Freundin von Hugh Hefner, packt im britischen Dschungelcamp über ihre Zeit in der Playboy Mansion aus. Gerade die Details zum Sexleben sind pikant - wenn auch nicht ganz neu.

i

Hinweis: Dieser Artikel wird aktuell wieder stark aufgerufen. Wir weisen daher darauf hin, dass er bereits aus dem Jahr 2014 stammt. Unseren aktuellen Bericht zum Tod von Hugh Hefner finden Sie hier: "Playboy"-Gründer Hugh Hefner ist tot.

Dass Sex mit einem Mann um die 80 für eine junge Frau nicht unbedingt das höchste der Gefühle sein muss, kommt jetzt nicht allzu überraschend. Trotzdem: Bei Playboy-Gründer und Ikone Hugh Hefner hatte bislang meist das Gefühl, dass das Ganze immer noch mit ein wenig Stil und Würde abläuft. Irgendwie zumindest.

Kendra Wilkinson: Sex mit Hugh Hefner dauerte nicht lange

Mit dieser Annahme hat Kendra Wilkinson jedoch gründlich aufgeräumt. Das US-Model nimmt derzeit am britischen Dschungelcamp teil - und plaudert dort munter über das Sexleben in der Playboy Mansion. Mit dem Satz "Willst Du mit nach oben kommen?" habe Hefner die Mädels meist zum Liebesspiel gebeten. Sex habe zum Leben in der Villa dazu gehört, erzählt die 28-Jährige - auch wenn sie selbst damals erst 18 und Hefner bereits 78 Jahre alt gewesen sei.

Bereits 2010 hatte Kendra Wilkinson in ihrem Buch "Sliding Into Home" ordentlich vom Leder gezogen. Wie die britischen Zeitung The Mirror berichtet, war die Zeit in der Playboy-Mansion für das Ex-Playboy-Bunny demnach alles andere als angenehm. Vor allem der Sex mit dem inzwischen 88-jährigen "Hef" sei nicht unbedingt ein Vergnügen gewesen. "Ich musste sehr betrunken sein oder sehr viel Gras geraucht haben, um diese Nächte zu überstehen", schreibt Wilkinson. Immerhin: Die "lästige Pflicht" dauerte in der Regel nur 60 Sekunden.

Kendra Wilkinson war eine der "offiziellen Freundinnen" von Hugh Hefner

Das US-Model Kendra Wilkinson wurde neben Holly Madison und Bridget Marquardt als eine der drei "offiziellen Freundinnen" von Hugh Hefner bekannt. Den Playboy-Gründer lernte sie auf seiner 78. Geburtstagsparty im April 2004 kennen. Anschließend war das Model regelmäßig an der Seite des Verlegers zu sehen.

Die luxuriöse wie bizarre Vierecksbeziehung in der Playboy Mansion wurde in der TV-Doku The Girls of the Playboy Mansion verarbeitet, die auch in Deutschland zu sehen war. Im November 2008 schließlich trennten sich Wilkinson und Hefner. Das Model zog aus der Playboy Mansion aus, blieb dem Reality-TV aber treu. Unter anderem erhielt sie eine eigene Doku-Soap (Kendra)und nahm an der US-Version von Let's Dance teil. Mit Footballspieler Henk Baskett hat Wilkinson zwei Kinder. AZ

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst