Sonntag, 26. Oktober 2014

13. Februar 2013 22:26 Uhr

Der Bachelor 2013

Melanie ist raus: Das Erotikmodel will keine Rose

Bachelor 2013: Das blonde Erotikmodel Melanie hat keine Rose von Bachelor Jan bekommen. Sie wollte auch gar keine. Dem Bachelor ist das recht. Alissa und Mona faszinieren ihn mehr. Von Ulrike Jochum

i

Der Bachelor 2013 - Drei Frauen, ein Mann: Die Spannung vor der siebten und vorletzten Folge war groß. Wer sollte die letzten beiden Rosen von Jan Kralitschka bekommen, dem Bachelor dieses Jahres? Die Schweizerin Mona, die "voll verknallt" ist in den Bachelor, wie sie so gerne betont? Unter den Fans immerhin ist sie die Favoritin. Alissa, die für Jan "ein Rätsel" ist und mit der er bereits eine Nacht auf dem Hausboot verbracht hat? Oder doch Skandalnudel Melanie, die den Bachelor mit ihrer Pornovergangenheit schon mal so richtig irritiert hat? Und die trotzdem unter die drei Letzten kam? 

Weil sich Jan Kralitschka zunächst "überhaupt noch nicht sicher" ist, was er machen wird, lädt der Bachelor seine drei Ladys zu echten Traumdates ein.

ANZEIGE

Der Bachelor 2013: Ein warmes Date in Namibia

Los geht es in Namibia. Hier wird es "warm" zwischen Jan und Mona. Zumindest sagen das beide. "Was Warmes, Verbindendes", fühlt Jan, wenn er an Mona denkt. Bei ihr kann er so sein, wie er ist. Und sie? Sie stellt fest, dass es kribbelt, "Wärme" breitet sich aus in ihr. Das liegt vielleicht aber auch am Gin, den Jan der natürlichen Schönheit zur Begrüßung anbietet. "Bei Gin werde ich so anhänglich", gesteht Mona. Da freut sich der Bachelor: "Ja!", sagt er. Derart beschwingt steigen beide aufs Pferd. Mona will, dass Jan direkt neben ihr reitet - die Anhänglichkeit macht sich also bereits bemerkbar. Dann endlich der erste Kuss. Eigentlich ist es eher ein Bussi. Und dann noch eins. Heiß ist das noch nicht, aber innig und warm. Später lädt Jan Mona zum Essen ein. Er findet, dass sie süß aussieht.

 

Dann die große Überraschung: Jan hat ein Freiluftbett aufbauen lassen für die Nacht mit Mona. Als Belohnung erntet er gleich mal ein paar Küsse. "Magst du mich auch?", fragt Mona. Jan sagt "ja", und man glaubt es ihm. Natürlich wirkt die Szene, zärtlich. "Da ist diese Sehnsucht nacheinander, wenn sie so groß wird, dass sich das körperlich ausdrückt, ist das ein schönes Gefühl", gesteht Jan. Man ist also gespannt auf die Nacht. Was im Bett passiert, verraten die Turteltauben aber nicht. "Wir sind uns schon sehr nahe gekommen", sagt Mona. Hatten sie also Sex? Am nächsten Morgen zumindest müssen sich die beiden erst mal wieder anziehen. Innig kuschelnd erzählen sie von ihrem Date. "Ich bin glücklich", sagt Mona. "Ich auch", erwidert Jan.

Der Bachelor 2013 will Spaß mit Melanie

Dann der krasse Gegensatz: Schweizer Alpen, Schnee, Jan in seiner Winterjacke. Am Fuß des Matterhorns kommt Jan mit "Meli" zusammen. Dass es hier um etwas anderes geht für den Bachelor, macht er den Zuschauern vorab gleich mal klar: Spaß will er mit der Blonden. "Mit Meli kann alles passieren", weiß der Bachelor. Melanie droht gleich mal vorab und verrät in die Kamera: "Er weiß noch nicht, dass er sich sehr warm anziehen muss". Wie alte Kumpel fallen die beiden sich in die Arme, stoßen erst mal mit Wodka an. Und Melanie gibt das Motto aus: "Jan abfüllen, ausziehen und ab in die Kiste". Dass das nur ein Spaß gewesen sein soll, wie sie behauptet, kauft man ihr nicht so recht ab.

"Jan abfüllen, ausziehen und ab in die Kiste"

Weil Melanie weiß, dass Jan auf Natürlichkeit steht, hat sie ihre Haare unter der Mütze nicht gestylt. Ganz schüchtern wird sie, als sie sie ausziehen soll. Beim Dinner später ist sie aber wie ausgewechselt. "Ich hoffe nicht, dass sie jetzt total aufgestylt hier auftaucht", sagt Jan vorab. Und genau das macht Melanie aber. Gut nur, dass sie die schicken Hüllen, die Jan doch nur irritieren, bald wieder fallen lassen kann, als es in den Whirlpool geht. Eine nackte Melanie aber verunsichert den Bachelor noch mehr - also schlüpft die Blonde wieder in Unterwäsche. In sexy Dessous, versteht sich. So wirklich geknistert scheint es hier trotz allem nicht zu haben. Daher überrascht es auch nicht, als Melanie am nächsten Morgen versichert: "Wir lagen nah beieinander, haben uns lang unterhalten und gekuschelt. Mehr war da nicht, ich schwöre."

Alissa: eine leidenschaftliche Frau

Weiter geht es nach Mauritius. Zur leidenschaftlichen Alissa. Einer Frau, "die weiß, wie sie wirkt", sagt Jan. Und dann lässt er die schöne Brünette auch gerne auf sich wirken. Zuerst ist er fasziniert, weil die selbstbewusste 25-Jährige auch mal nervös sein kann: "Wie ein kleines Mädchen stand sie da", sagt Jan gerührt. Gesprochen wird bei diesem Date ansonsten nicht viel. Auf der Fahrt mit dem Katamaran flattern Alissas Haare im Wind. Die beiden tauschen tiefe, leidenschaftliche  Blicke aus. "Wir haben alles um uns herum vergessen", sagt Jan. Dann die Überraschung: Die geheimnisvolle Alissa ist so gerührt, dass sie weint. Jan ist begeistert: "Eine unglaublich sensible Frau."

Auch später beim Essen findet Alissa keine Worte. Also schreibt sie Jan einen Brief. Richtig heiß wird es im Pool: Die beiden tauschen lange Küsse aus, man sieht viel Haut. Und eine gemeinsame Nacht. Aber wieder kein Sex, zumindest behauptet das Alissa: So lange noch zwei Mitstreiterinnen im Rennen sind, würde sie das nicht machen. Von Alissa ist Jan fasziniert, das sagt er immer wieder.

Der Bachelor 2013 endet kommende Woche

Überraschen kann ihn aber vor allem Melanie: Als er vor den drei Mädels steht, um seine Rosen zu verteilen, funkt sie plötzlich dazwischen. Und lässt die Bombe platzen: Sie will keine Rose. Es habe nicht gefunkt. Das sieht auch Jan so. Er hätte ihr gar keine Rose gegeben. Alles in Ordnung also beim Bachelor 2013.

Mehr zu Der Bachelor 2013 auf RTL.de

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Schlagworte

Namibia | Alpen | Matterhorn | RTL

Mehr zum Thema